+
Eine Stockente auf der Alten Fahrt in Potsdam.

Regenschirm einpacken

Wetter in Deutschland: Stark bewölkt und regnerisch

Offenbach - Heute ist es meist stark bewölkt oder bedeckt und die Niederschläge breiten sich südwestwärts auf den gesamten Süden Deutschlands aus. Oberhalb von 400 bis 600 Metern fällt Schnee.

Am Nachmittag und Abend schwächen sich die Niederschläge von Osten her wieder ab und die Bewölkung lockert auf. Im Norden bleibt es trocken mit einigen Auflockerungen, meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach.

Die Höchstwerte liegen zwischen 4 und 9 Grad, südlich der Donau teils nur um 3 Grad. Im Norden können vereinzelt bis 10 Grad erreicht werden. Der Wind weht mäßig aus Nordost bis Nord und frischt vor allem in den östlichen Mittelgebirgen bisweilen böig auf.

In der Nacht zu Mittwoch lockern die Wolken im Norden und Nordosten und später teils auch in der Mitte weiter auf, zeitweise ist es klar. Gebietsweise bildet sich Nebel. Über Süddeutschland sind dichtere Wolkenfelder zu finden und besonders südlich der Donau regnet oder schneit es anfangs noch gelegentlich.

Im Norden und Westen liegen die Tiefstwerte bei 2 bis -2 Grad, sonst bei 0 bis -5 Grad. In den Hochlagen der Mittelgebirge und an den Alpen ist mäßiger Frost unter -5 Grad möglich. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordost bis Nord. In Gipfellagen der Mittelgebirge kommt es zu starken bis stürmischen Böen, auf dem Feldberg zu Sturmböen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
In Saudi-Arabien hat ein Geistlicher das bestehende Fahrverbot für Frauen mit deren angeblichem "Winzgehirn" gerechtfertigt.
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Nach der ersten Wiesn-Woche zieht Festleiter Josef Schmid eine erste Bilanz - und spricht von einem Oktoberfest 2017, das rundum ideal ist. Bei den Besucherzahlen …
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Frankfurt/Main (dpa) - Schon zu Zeiten der Dinosaurier glitten wohl langbeinige Wasserläufer über die Seen. Darauf weisen zwei in spanischem Bernstein entdeckte neue …
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Militär rückt in Favela in Rio ein
Rio de Janeiro (dpa) - Gewehrsalven und verängstigte Menschen, die vor Schüssen Schutz suchen: In der größten Favela von Rio de Janeiro ist ein Krieg zwischen …
Militär rückt in Favela in Rio ein

Kommentare