Bei Regen und Sturm sind Passanten in Hamburg unterwegs. Mit starken Sturmböen und Gewittern hat das Sturmtief „Elon“ Norddeutschland erreicht.
+
Wetter in Deutschland: Ein schwerer Sturm ist im Anmarsch. (Symbolbild)

Sturm-Gefahr

Wetter: Heftiger Sturm in Deutschland – Orkanböen bis in tiefe Lagen drohen

Beim Wetter in Deutschland kann es in nächster Zeit richtig gefährlich werden. Denn ein heftiger Sturm droht.

Offenbach - Das Wetter* in Deutschland derzeit mit einer Wundertüte zu vergleichen, ist keine Untertreibung. Mal locken Höchsttemperaturen von bis zu 20 Grad Celsius die Menschen im Februar ins Freie. Dann folgt ein „Märzwinter“, der mancherorts sogar Schnee bringt und jetzt droht in einigen Landesteilen ein schwerer Sturm.

Bereits am Mittwoch (10.03.2021) gehen Experten von ersten Windgeschwindigkeiten mit bis zu 80 Kilometern pro Stunde aus. Doch das ist erst der Anfang. „Dann kommt der Donnerstag und da könnte ein zweiter Sturm* auf uns zukommen, der deutlich stärker wird“, erklärt Meteorologe Jan Schenk gegenüber „The Weather Channel“. Die Windgeschwindigkeiten könnten auf Werte zwischen 120 und 170 Kilometern pro Stunde ansteigen. Sogar im Tiefland seien Orkanböen möglich, berichtet op-online.de.

Doch das Wetter wird nicht in jedem Teil von Deutschland in Sachen Sturm* derart heftig ausfallen. Sowohl das Europäische als auch das Amerikanische Wettermodell sehen derzeit beim Sturmtief einen klaren Schwerpunkt. *op-online.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare