+
Das gute Wetter am Wochenende nutzten viele zu ausgiebigen Freizeitaktivitäten

"Hitze"wochenende

Frühling im Winter: So geht's weiter

Offenbach - Ein frühlingshaftes Wochenende hat ganz Deutschland das mittlere Februarwochenende versüßt. So geht es mit wem Wetter in der kommenden Woche weiter.

Frühlingsgefühle im Februar: Der Winter startet weiter nicht durch. Am Montag liegt bei viel Sonnenschein sogar ein Hauch Frühling in der Luft. Die Temperaturen steigen zum Teil auf über zehn Grad. Erst am Freitag soll es kühler werden, allerdings nur kurzzeitig.

Zum Wochenbeginn liegen die Höchsttemperaturen zwischen sechs und elf Grad, der Wind weht mäßig. Fast überall zeigt sich die Sonne für längere Zeit, nur im Nordwesten ziehen später am Tag viele Wolken auf. Es bleibt jedoch trocken.

Das aktuelle Wetter in Ihrer Region finden Sie hier

Am Dienstag breiten sich bei ähnlichen Temperaturen die Wolken aus, es regnet aber höchstens leicht. Auch am Mittwoch geht es mit ähnlichem Wetter weiter. Bei Temperaturen zwischen fünf und zehn Grad regnet oder graupelt es vereinzelt, vom Westen her lockern die Wolken zeitweise auf.

Es war schon einmal wärmer

Die frühlingshaften Temperaturen am Samstag haben vielerorts für Rekorde gesorgt. „Gestern hatten insgesamt etwa 20 Prozent aller Stationen das höchste jemals am 15. Februar gemessene Maximum“, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. In München wurde mit 19,4 Grad der wärmste 15. Februar seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1879 registriert.

In Quickborn bei Hamburg wurde mit 13,2 Grad der bisherige Rekordwert von 11,6 Grad aus dem Jahr 1958 abgelöst. „In den Niederungen stieg die Quecksilbersäule verbreitet über 10 Grad, im Alpenföhn sogar auf 15 bis fast 20 Grad“, hieß es weiter. Im Schnitt erreichten die Temperaturen 7,5 Grad. Damit habe der 15. Februar sogar die langjährige mittlere Apriltemperatur von 7,3 Grad übertrumpft.

Für den Monatsmittelwert sei wohl kein Rekord zu erwarten. „Für die Goldmedaille wird es trotz des weiter milden Wetters sicher nicht reichen“, hieß es beim DWD. „Um die 5,7 Grad aus dem Jahr 1990 zu übertreffen, müssten die restlichen Februartage alle noch viel milder als gestern sein.“ Ganz weit vorn werde der Wert aber sicher liegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundesamt warnt vor falschem Umgang mit Böllern
Die Silvesterknallerei ist nicht mehr fern - und Experten warnen vor falschem Umgang damit. Immer wieder stellen Zollbeamte unerlaubtes Feuerwerk aus dem Ausland in …
Bundesamt warnt vor falschem Umgang mit Böllern
Genau hinsehen: Diese beiden Schönheiten haben ein süßes Geheimnis
Die beiden Freundinnen Sarah Reilly (30) und Maria Luciotti (30) sind totale Fitnessfans. Genau in einem solchem Studio wagten die beiden ein ganz besonderes Experiment …
Genau hinsehen: Diese beiden Schönheiten haben ein süßes Geheimnis
Wie grausam: Bande in China verkauft zehntausende Giftspritzen zum Töten von Hunden
In China hat eine kriminelle Bande zehntausende Giftspritzen verkauft, um Hunde auf der Straße zu töten und sie zum Verzehr zu verkaufen.
Wie grausam: Bande in China verkauft zehntausende Giftspritzen zum Töten von Hunden
Ältestes Plesiosaurier-Skelett entdeckt
Bonenburg (dpa) - Wissenschaftler haben in Bonenburg bei Paderborn das älteste bekannte Fossil eines Plesiosauriers entdeckt. Das Tier habe vor rund 201 Millionen Jahren …
Ältestes Plesiosaurier-Skelett entdeckt

Kommentare