Donnerstag nochmal Rekord-Temperaturen

Sahara-Sommer! Ende der Hitzewelle in Sicht 

Offenbach - Deutschland steht erneut eine heiße Woche bevor. Schwüle Luft breitet sich von Süden aus. Doch jetzt ist erstmals ein Ende der Hitzewelle in Sicht.

Ab dem Wochenende soll es spürbar kühler werden. Der Donnerstag werde der heißeste Tag der Woche, sagte Meteorologe Lars Kirchhübel vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Montag voraus. Die Temperaturen sollen dann im Norden bis 31 Grad, im Süden und Osten bis 37 Grad steigen. Am Freitag werde es eine merkliche Abkühlung geben, sagte Kirchhübel.

Am Montag traf Saharahitze aus Süden über Deutschland auf kühlere Luft von der Nordsee. Im Westen stießen die beiden unterschiedlich warmen Luftmassen aufeinander, dort entluden sich heftige Gewitter. Am Dienstag müsse im Osten und Süden mit Schauern und Gewittern gerechnet werden, sagten die Meteorologen voraus.

Am kommenden Wochenende werde es Gelegenheit zum Durchlüften geben, sagte Kirchhübel. Am Samstag werde wohl nur noch in der Lausitz die 30 Grad-Marke erreicht, sonst herrschen 21 bis 29 Grad.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftige Explosion bei Gasstation in Österreich - Leitungen wieder in Betrieb
Ein Feuerball steht über dem kleinen Ort Baumgarten in Österreich. Am Vormittag ist es in einer Gasstation zu einer heftigen Explosion mit Großbrand gekommen. Das genaue …
Heftige Explosion bei Gasstation in Österreich - Leitungen wieder in Betrieb
Forscher entdecken Fossilien eines Riesenpinguins
Ein Pinguin in der Größe eines Erwachsenen - vor Millionen von Jahren watschelten solche Riesen über die Erde. In Neuseeland haben Forscher fossile Überreste einer …
Forscher entdecken Fossilien eines Riesenpinguins
Latte macchiato als physikalisches Modell
Für die meisten Menschen ist der Latte macchiato ein kulinarischer Genuss, der mit seinen hellen und dunklen Schichten auch optisch etwas hermacht. Physiker sehen darin …
Latte macchiato als physikalisches Modell
Ariane-Rakete mit vier neuen Galileo-Satelliten gestartet
Seit einem Jahr sind erste Dienste des europäischen Satelliten-Navigationssystems Galileo verfügbar. Doch noch ist das Prestigeprojekt nicht vollständig - jetzt wird …
Ariane-Rakete mit vier neuen Galileo-Satelliten gestartet

Kommentare