Frühling ade! Der Frost kommt zurück

Offenbach - Der sommerhafte Frühling ist erst mal wieder vorbei: Regen und dichte Wolken sagen die Meteorologen voraus. Am Wochenende sackten die Temperaturen sogar wieder auf Werte um den Gefrierpunkt.

“Man könnte durchaus auch von etwas verfrühten Eisheiligen sprechen“, sagte Helmut Malewski vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Freitag in Offenbach.

“Die Höchsttemperaturen werden nur bei etwa 10 Grad liegen“, kündigte Malewski an. An vielen Orten in Deutschland werde es nachts sogar Bodenfrost geben. Nach dem Kalender beginnen die Eisheiligen eigentlich erst am 11. Mai.

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

Für Deutschlands Grillfreunde kommt der erneute Wintereinbruch denkbar ungelegen. Am Wochenende will die “German Barbecue Association“ in Schwäbisch Hall die Deutsche Grillmeisterschaft austragen. Vor allem das Finale am Sonntag könnte nun buchstäblich ins Wasser fallen - der DWD rechnet besonders im Süden mit Dauerregen, vereinzelt sogar mit Gewittern.

Nur den Norden trifft das nasskalten Wetter nicht ganz so hart. Der Regen zieht voraussichtlich schnell durch und von Samstag an kann sich dort sogar vereinzelt schon wieder die Sonne zeigen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Grausamer Selfie-Wahn: Baby-Delfin musste sterben
Hunderte Selfie-Fans haben an einem Strand in Südspanien den Tod eines Baby-Delfins verursacht.
Grausamer Selfie-Wahn: Baby-Delfin musste sterben
Mutter fährt aus Versehen eigenes Kind an
Bei einem tragischen Unfall hat eine junge Mutter in Brandenburg ihr eigenes Kind mit dem Auto angefahren und schwer verletzt.
Mutter fährt aus Versehen eigenes Kind an

Kommentare