+

Traumhaft!

Herbst bringt Kurze-Hosen-Wetter und 30 Grad

Offenbach - Verdrehte Welt: Mit kühlen Temperaturen endet der meteorologische Sommer in Deutschland - dafür startet der Herbst richtig durch.

Sonne und Temperaturen von bis zu 30 Grad erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für die kommende Woche.

Vor allem im Südwesten gibt es traumhaftes Kurze-Hosen-Wetter: 28 Grad und kaum Wolken, versprechen die Wetterforscher. Aber auch an der Küste werden spätestens am Mittwoch 20 Grad erreicht, wie der DWD am Samstag in Offenbach mitteilte. Nur am Wochenende müssen wir uns noch mit bescheidenen 16 bis 22 Grad am Oberrhein und frischen 17 Grad an der vorpommerschen Küste begnügen. Dabei kann es sogar ein wenig regnen.

Die aktuelle Wettervorhersage

Wie lange hält sich das Traumwetter? „Ob sich die Wetterlage über das nächste Wochenende hält, ist noch ungewiss. Einige Computermodelle setzten die Wärme noch fort, andere deuten eine Abkühlung an“, meinte eine DWD-Meteorologin.

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Der meteorologische Herbstbeginn ist immer am 1. September, während der kalendarische auf die Tag-und-Nacht-Gleiche fällt. Diese ist in diesem Jahr am 22. September.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätselhafte Serie: 30 Morde in 24 Stunden
Belém - Eine rätselhafte Serie von 30 Morden an einem Tag hat die Sicherheitsbehörden in der nordostbrasilianischen Stadt Belém in Alarmstimmung versetzt.
Rätselhafte Serie: 30 Morde in 24 Stunden
Australien: Taucher bei Haiangriff schwer verletzt
Sydney - Ein Taucher ist am australischen Great Barrier Reef von einem Hai angegriffen und schwer verletzt worden.
Australien: Taucher bei Haiangriff schwer verletzt
Berghotel-Unglück: Suche nach Verschütteten geht weiter
Rom -Der Papst schickt eine emotionale Botschaft in die Abruzzen: „Danke für Eure Nähe, für Eure Arbeit, für Eure konkrete Hilfe. Grazie“, ruft er den Rettungskräften …
Berghotel-Unglück: Suche nach Verschütteten geht weiter
Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen
Budapest - Nach dem schweren Unfall eines ungarischen Busses in Norditalien ermittelt die ungarische Polizei beim betroffenen ungarischen Reiseunternehmen.
Nach Bus-Tragödie: Ermittlung bei Reiseunternehmen

Kommentare