+
Gefrorener Tropfen: Es wird frostig.

Wetteraussichten

Dauerfrost zum Jahresstart: Vorsicht, Autofahrer!

Offenbach - Zum Ende des Jahres erfreuen sich viele Menschen in Deutschland am Sonnenschein. Doch damit könnte es zum Jahresauftakt vorbei sein.

Das Wetter startet launisch ins neue Jahr. Im Westen und Norden hält sich zunächst starke Bewölkung mit vereinzeltem Niederschlag, wie der Deutsche Wetterdienst am Samstag mitteilte. Die Tageshöchsttemperaturen bewegen sich am Sonntag zwischen 2 und 7 Grad. Viel Sonne gibt es hingegen auf den Bergen, etwa im Erzgebirge, im Schwarzwald und in den Alpen.

Im Süden wird es kalt: Die Tiefstwerte liegen zwischen minus 7 und minus 10 Grad. In den Flussniederungen des Rheins und der Donau kann es neblig-trüb bleiben. Autofahrer sollten vorsichtig sein: Regen dürfte in einem Streifen vom südlichen Niedersachsen bis zum nördlichen Brandenburg vereinzelt zu Glatteis führen.

Im Laufe der Woche ist mit kalter Polarluft zu rechnen, die dem Bergland und zeitweise auch einigen tiefen Lagen Schnee bringt. Von einem deutschlandweiten Wintereinbruch mit Dauerfrost könne für die erste Januarwoche aber nicht die Rede sein, hieß es von den Meteorologen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?
Rettungskräfte werden beim Eintreffen vor einem Pflegeheim von Jugendlichen angegriffen, dabei wird eine Notärztin schwer verletzt. Laut Joachim Herrmann wird nun eine …
Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?
10.200 Kilometer: Sommerferien beginnen mit Staurekord
Geduldprobe zu Urlaubsbeginn: Statt rasch zum Ferienziel zu gelangen stehen viele genervte Autofahrer stundenlang auf den Autobahnen. Der ADAC hat drei Erklärungen dafür.
10.200 Kilometer: Sommerferien beginnen mit Staurekord
Tödlicher Unfall in Niedersachsen: Zwei Männer werden aus Auto geschleudert
In Wardenburg ereignete sich am Sonntagmorgen ein schwerer Unfall, bei dem die zwei Insassen eines Autos ums Leben kamen. Der 25-jährige Fahrer hatte nach ersten Angaben …
Tödlicher Unfall in Niedersachsen: Zwei Männer werden aus Auto geschleudert
Thüringen: Widerliche Attacke auf die Autos eines Paares
Bizarrer Vorfall im thüringischen Kölleda, wie man ihn wohl nur seinen ärgsten Feinden wünscht: Zwei Autos wurden mit menschlichen Fäkalien überschüttet.
Thüringen: Widerliche Attacke auf die Autos eines Paares

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.