+
Leguane sind wechselwarm, ihre Körpertemperatur schwankt mit der Umgebungstemperatur. Sie werden bei einstelligen Temperaturen unbeweglich. Foto: Greg Lovett/Palm Beach Post via ZUMA Wire/dpa

Echsenregen

Wetter in Florida: Kalt mit Aussicht auf abstürzende Leguane

Die sind gar nicht tot, denen ist nur zu kalt: In Florida droht derzeit Leguanregen. Denn die wechselwarmen Echsen sind von einer ungewöhnlichen Kältewelle überrascht worden - und fallen bei einstelligen Temperaturen kältestarr vom Baum.

Miami (dpa) - Im US-Bundesstaat Florida hat der Wetterdienst angesichts nächtlicher Kälte vor von den Bäumen fallenden Leguanen gewarnt.

In dem an sich wärmeverwöhnten Bundesstaat waren für die Nacht zum Mittwoch vielerorts Temperaturen bis um den Gefrierpunkt herum prognostiziert worden. Ab Fahrenheit-Graden in den 40ern (etwa 4 bis 9 Grad Celsius) sei es möglich, dass die Tiere von den Bäumen fielen.

Leguane sind wechselwarm, ihre Körpertemperatur schwankt mit der Umgebungstemperatur. "Sie verlangsamen sich oder werden unbeweglich, wenn die Temperaturen in die 40er absinken", erklärte der Wetterdienst am Dienstagabend (Ortszeit) auf Twitter.

Tierfreunde beruhigte der Dienst aber: "Es kann sein, dass sie von Bäumen fallen, aber sie sind nicht tot." Twitternutzer scherzten analog zum Trickfilmtitel "Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen": "Kalt mit Aussicht auf abstürzende Leguane".

Grüne Leguane, die mitunter mehr als zwei Meter lang werden können, stammen ursprünglich aus dem südlicheren Amerika. In Florida gelten sie als eingeschleppte Art, die dort keine natürlichen Feinde hat. In manchen Park- und Gartenanlagen werden die Echsen US-Medien zufolge bereits als Plage angesehen.

Bericht über Iguana-Plage im Sun Sentinel (Engl.)

Tweet von US-Wetterdienst in Miami (Engl.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Russland: Moskaus Corona-Chefarzt infiziert - unmittelbarer Kontakt zu Putin
Auch in Russland breitet sich das Coronavirus immer weiter aus. Besonders in Moskau schnellen die Zahlen nach oben. Der News-Ticker.
Russland: Moskaus Corona-Chefarzt infiziert - unmittelbarer Kontakt zu Putin
Kontaktverbot in Baden-Württemberg bleibt: Kretschmann spricht Klartext
Die Landesregierung in Baden-Württemberg informiert über die aktuelle Coronavirus-Lage. Ministerpräsident Kretschmann äußert sich zum Kontaktverbot.
Kontaktverbot in Baden-Württemberg bleibt: Kretschmann spricht Klartext
Coronavirus: Jena führt Mundschutz-Pflicht ein - Brandenburg und Sachsen verlängern Ausgangsbeschränkung
Die Corona-Krise trifft die ganze Welt. Deutschland ist eins der am stärksten betroffenen Länder. Nun führte Jena eine Mundschutz-Pflicht ein. 
Coronavirus: Jena führt Mundschutz-Pflicht ein - Brandenburg und Sachsen verlängern Ausgangsbeschränkung
Wetter in Deutschland: Temperaturen explodieren zum Wochenende - Frühling jetzt nicht mehr aufzuhalten
Wetter in Deutschland: Am Wochenende erwarten uns frühlingshafte Temperaturen. Sogar die 20-Grad-Marke könnte geknackt werden.
Wetter in Deutschland: Temperaturen explodieren zum Wochenende - Frühling jetzt nicht mehr aufzuhalten

Kommentare