1. Startseite
  2. Welt

Höchste Hitze-Stufe! Italiens Urlaubern und Bewohnern drohen Wahnsinns-Temperaturen

Erstellt:

Von: Michelle Brey

Kommentare

Die Wetterlage in Italien beruhigt sich nicht. Am Dienstag und Mittwoch müssen sich die Menschen auf extreme Temperaturen einstellen. Die höchste Hitze-Stufe wurde ausgerufen.

Rom / München - Die Lage in Südeuropa ist bedrohlich. In Griechenland, der Türkei und in Italien breiten sich Waldbrände aus, Menschen müssen evakuiert werden. Nun droht Italien eine neue extreme Hitzewelle. Das Gesundheitsministerium warnt.

Extrem-Wetter in Italien: Höchste Hitze-Stufe ausgegeben

Urlauber und Bewohner Italiens müssen sich erneut auf eine enorme Hitze einstellen. Für Dienstag (10. August) und Mittwoch (11. August) gab das italienische Gesundheitsministerium für einige Teile des Landes die höchste Hitze-Stufe drei heraus. Zuletzt hatten Waldbrände bedingt durch eine Mischung aus Hitze, Trockenheit und starken Winden für eine kritische Lage in mehreren Gebieten gesorgt.

Von der nun geltenden Warnung des Gesundheitsministeriums betroffen sind unter anderem die Menschen an der Adriaküste in der Gegend um die Stadt Bari, in Rom und der umgebenden Region Latium, auf Sizilien um die Stadt Palermo und in Umbrien in Mittelitalien. Auf Sizilien und Sardinien rechnet der Katastrophenschutz mit teils bis zu 45 Grad Celsius. Meteorologen rechnen sogar mit Temperaturen von bis zu 48 Grad, wie Tagesschau.de berichtete. Eine „extreme Hitze“ prognostiziert auch der italienische Wetterdienst meteo.it.

Besonders Sizilien und Sardinien waren zuletzt stark von Waldbränden betroffen. Wegen andauernden Waldbränden im Süden und auf den eben erwähnten großen Inseln sind die Behörden besorgt. Die Waldbrände könnten sich wegen der Hitze gepaart mit der Trockenheit weiter ausbreiten. Am Mittwoch und am Donnerstag soll die Hitze auch Neapel, Florenz, Mailand und Bozen treffen, wie Tagesschau.de berichtete. Die höchste Warnstufe soll dann für insgesamt 27 italienische Städte ausgerufen werden.

Extreme Wetterlage in Italien: Warnung vor gesundheitliche Folgen

Mit der Hitzestufe drei warnt das Gesundheitsministerium in Italien vor negativen Auswirkungen auf die Gesundheit nicht nur für Risikogruppen wie Ältere oder Kleinkinder, sondern auch für Gesunde. Den Menschen wurde von den Experten geraten im Zeitraum zwischen elf und 18 Uhr die Hitze und Sonne sowie anstrengende Aktivitäten zu meiden. Zudem wurde von den Experten eine Empfehlung für das Tragen von leichter Kleidung aus Naturfasern und Kopfbedeckungen sowie die Nutzung von Sonnencreme ausgesprochen. Außerdem sollen die Menschen ausreichend Wasser trinken.

Neben der extremen Wetter-Situation hat auch ein Ausbruch des Vulkans Ätna auf Sizilien für Aufsehen gesorgt. Sein „Gebrüll“ riss Menschen aus dem Schlaf. (mbr/dpa)

Auch interessant

Kommentare