Mit Winterkleidung geschützt geht Ivana im Schneetreiben über den Eisernen Steg.
+
Die „Hochdruckbrücke” bringt am Donnerstag und Freitag nochmal mildes Wetter nach Deutschland. Doch eine „Kaltfront“ bringt einen „Kälterückfall” für Freitagnacht.

„März-Winter“ wieder aktiv

Wetter: „Kaltfront“ zieht in Richtung Deutschland

  • Eva Kaczmarczyk
    vonEva Kaczmarczyk
    schließen

Das Wetter in Deutschland wird am Donnerstag sonnig. Auch der Freitag wird mild, aber eine Kaltfront zieht bereits auf.

Das Hoch Margarethe wird Deutschland in den kommenden Tagen verlassen. Für den Donnerstag und Freitag bringt das Hoch aber noch einmal bis zu 15 Grad und Sonnenschein. Niederschlag wird nicht erwartet. Danach bringt eine Kaltfront jedoch einen „Kälterückfall” für Deutschland, wie Meteorologe Dominik Jung vom Portal wetter.net sagt. Gewitter mit heftigen Schnee- und Regenfällen, sowie Graupel sind möglich. Die Unwetter beginnen bereits in der Nacht zum Samstag und setzen sich am Wochenende fort. Wie BW24* berichtet, gleicht die Wetterlage aktuell eher dem April und wird auch in den kommenden Tagen für einen Wechsel von Kälte und Wärme sorgen.

Die Aussichten auf das Wetter in Stuttgart* sind für die nächsten Tage extrem „turbulent”, wie Meteorologe Dominik Jung sagt, auch für Ostern könne man noch keine exakte Vorhersage machen. (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.Media

Auch interessant

Kommentare