Ein PKW fährt auf einer mit Schneematsch bedeckten Straße während im Vordergrund ein Verkehrsschild auf Glättegefahr hinweist.
+
In den nächsten Tagen herrscht weiterhin Glättegefahr - kommt dann der „Kälteschock“ oder doch die „Milddüse“?

Wetter in Deutschland

Wetter: Kommt der „polare Kälteschock“ nach Deutschland? Experte stellt Prognose klar

  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Am gestrigen Mittwoch fiel in Deutschland vielerorts Schnee, das Wetter ist auch am Donnerstag noch winterlich kalt - kommt nun der „polare Kälteschock“? Ein Experte stellt die Prognose klar.

Stuttgart - Nach dem gebietsweise starken Schneefall am Mittwoch ist das Wetter in Deutschland auch am Donnerstag der ersten Januarwoche verhältnismäßig kalt. In vielen Gebieten liegt noch immer Schnee, durch gefrierende Nässe besteht außerdem erhöhte Glättegefahr auf den Straßen. Laut Meteorologe Dominik Jung von wetter.net wird sich die Wetterlage in den nächsten Tagen nicht groß ändern. Die Temperaturen werden zwar leicht milder, es kommt in vielen Gebieten jedoch zu weiterem Schneefall oder Schneeregen. Der Ausblick auf die nächste Woche ist laut dem Experten jedoch spannend. Ob nun ein „polarer Kälteschock“ aus Osteuropa nach Deutschland kommt oder doch eine „Milddüse“, bleibt abzuwarten.

Wie BW24* berichtet, könnte ein „polarer Kälteschock“ nach Deutschland kommen - Experte stellt Prognose klar.

Durch die angekündigte „Schneewalze“ gab es am Mittwoch auch Schnee in Stuttgart (BW24* berichtet). Zumindest in den höher gelegenen Stadtbezirken der Landeshauptstadt. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare