+
Regentropfen hängen an einer Bank. Regenschauer, Gewitter, Sonnenschein so soll das Wetter am Siebenschläfertag werden. Foto: Sophia Kembowski

Wetter-Mix am Siebenschläfertag

Offenbach (dpa) - Regenschauer, Gewitter, Sonnenschein bei 19 bis 25 Grad - das erwarten die Meteorologen für den Siebenschläfertag am Samstag.

Am ehesten werde sich die Sonne im äußersten Westen und Südwesten zeigen, und dort werde es kaum regnen, sagte Jens Hoffmann vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Sonst seien Schauer und Gewitter überall möglich.

Dass sich dieser Wetter-Mix nun sieben Wochen hält, wie es Bauernregeln nahelegen ("Ist der Siebenschläfer nass, regnet's ohne Unterlass"), sei aus der Sicht der modernen Meteorologie keineswegs ausgemacht. Tatsächlich aber pendele sich die Atmosphäre Ende Juni/Anfang Juli ein. Danach werde es dann entweder unbeständig oder stabil sommerlich. "Das entscheidet sich aber nicht an einem einzigen Tag", sagte Hoffmann. Eine hundertprozentige Trefferquote gebe es auch dafür nicht. Eine sichere Wetterprognose gebe es generell nur für höchstens fünf Tage im Voraus, danach sinke die Zuverlässigkeit.

Die Legende zum Siebenschläfertag hat übrigens nichts mit dem mausähnlichen Tier Siebenschläfer zu tun: Der Name geht auf die Geschichte von sieben schlafenden Jünglingen zurück, die sich zur Zeit der Christenverfolgung im Jahr 251 in einer Berghöhle in Ephesus versteckt haben sollen. Dort sollen sie eingemauert worden sein und bis zum 27. Juni 446 geschlafen haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare