+
Zu Ostern wird's sonnig - aber nicht durchgehend und nicht überall.

Seltsamer Mix

Wetter-Prognose: Sonnige Ostern - aber nicht für alle

Offenbach - Obacht bei der diesjährigen Ostereier-Suche! Zwar gibt in vielen Gegenden Deutschlands der Frühling sein Bestes, doch manch einer sollte auch den Regenschirm nicht vergessen.

"Ja, was denn nun?", werden sich viele zu Ostern fragen, wenn sie gen Himmel blicken. Denn je nach Lage und Tag sieht es anders aus. Es gibt von allem etwas: Regen, aber auch Sonnenschein und auf den Bergen Schnee. 

So breitet sich am Karfreitag dank Tief "Hedi" von Westen aus "anhaltender Regen mit leichter bis mäßiger Intensität“ über ganz Deutschland aus. „Wer kann, sollte diesen Tag zum Ausschlafen nutzen“, empfiehlt Meteorologe Helge Tuschy vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Mehr als sieben bis elf Grad seien nicht zu erwarten, bei Dauerregen und in den Mittelgebirgen nur rund fünf Grad. in den Alpen oberhalb von 1000 Metern schneit es. 

Der schönste Tag des langen Wochenendes dürfte der Karsamstag werden. dann ist ist die Regenfront weitgehend durch, die Temperaturen steigen auf zwölf bis 16 Grad, am Oberrhein bis zu 19 Grad, „und vielleicht wird ja örtlich auch die 20 Grad-Marke angekratzt“, so Tuschy. In Niederbayern hängen noch dichte Wolken, aber die verziehen sich bis zum Nachmittag.

Am Ostersonntag geht es wild durcheinander. Mit dem Dauerregen ist Schluss, im Osten bleibt es vorwiegend sonnig mit Temperaturen um die 15 Grad. Im Westen zieht der Regen gegen Mittag weiter, sodass auch hier ein paar Strahlen auf den Nasen der Osterspaziergänger tanzen können. In der Mitte Deutschlands wehen die Winde, auch kleinere Gewitter sind denkbar. Richtig warm wird es hingegen im Alpenvorland, am Nordrand von Erzgebirge und Thüringer Wald. Bei reichlich Sonnenschein könnten dort lokal bis 20 Grad erreicht werden.

Ebenso zweigeteilt ist bei sinkenden Temperaturen der Ostermontag, wenn auch mit umgekehrten Vorzeichen: Der Osten bleibt weitgehend trocken, dafür ist im Westen der Regenschirm eine gute Wahl, zumindest in der zweiten Tageshälfte.

Die Wetter-Vorhersage für Ihre Region

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare