+
Wenn es auf den gefrorenen Boden regnet, bildet sich das gefürchtete Glatteis.

Wie wird das Weihnachtswetter?

Jetzt drohen uns Regen und Glatteis

Offenbach - Noch herrscht in Deutschland Frost, aber von Donnerstag an wird das Wetter spürbar milder. Dann droht uns Regen und gefährliches Glatteis.

Regenwolken ziehen auf, und auf dem gefrorenen Boden kann sich gefährliches Glatteis bilden. Am Wochenende seien im Westen zehn Grad plus möglich, sagte Meteorologe Thomas Ruppert vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Dienstag. Am Mittwoch herrscht noch Hoch „Schorsch“ mit ruhig-frostigem Winterwetter, gestört nur im Norden von Tief „Oxana“ mit einigen Schneeschauern.

Tipps für kalte Tage

Am Donnerstagabend trifft das Frontensystem eines mächtigen Atlantik-Tiefdruckwirbels im Südwesten ein - und lässt die Temperaturen spürbar steigen. Niederschläge fallen zunächst im Westen als Regen, im Osten schneit es noch. Aber die Front schiebt sich immer weiter nach Osten vor. Am Samstag werde es im Westen überall Plusgrade geben, sagte Ruppert. Der dritte Advent wird dann auch im Osten mild. Nur auf den Bergen dürfte sich der Schnee noch halten, dort gibt es nachts leichten Frost.

Weihnachtswetter fraglich

Das milde, feuchte Wetter wird vermutlich bleiben. „Bis auf weiteres ist keine Rückkehr des Winters in Sicht“, sagte Ruppert. Wie das Weihnachtswetter wird, sei noch nicht klar.

dpa

Tipps für kalte Tage

Kalte Tage

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
Ein Schulbus kommt in der Nähe von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt.
Schulbus mit Kindern kracht in Hauswand
Verzweifelte Rettungsaktion im Flammenmeer: Vater wirft Kind aus 2. Stock
Diese Bilder sorgen für Gänsehaut pur: In einer dramatischen Rettungsaktion mussten Eltern ihre Kinder im US-amerikanischen Dekalb aus einem brennenden Gebäude vom …
Verzweifelte Rettungsaktion im Flammenmeer: Vater wirft Kind aus 2. Stock
Dreifachimpfstoff wirkt kaum gegen verbreiteten Grippevirus
Osnabrück (dpa) - Die Impfung mit einem Dreifachimpfstoff gegen Grippe wirkt aktuell nach Einschätzung von Experten nur bedingt.
Dreifachimpfstoff wirkt kaum gegen verbreiteten Grippevirus
Das ist das Unwort des Jahres
Im Rennen waren „Babycaust, „Atmender Deckel“ oder „Fake News“. Am Ende wurde aber ein ganz anderer Begriff zum „Unwort des Jahres“ gewählt.
Das ist das Unwort des Jahres

Kommentare