+
Der Sommer ist dieses Jahr eher ein Herbst.

In den Bergen schneit's sogar

Nix mit Sommer: Kommt jetzt etwa schon der Herbst?

München - 10 Grad und Schauer? Bisher lädt das Juli-Wetter teils eher zu Tee und Kuscheldecke statt Eis und Freibad ein. Der Sommer in diesem Jahr weiß anscheinend genau, was er will: ein Herbst sein. 

Der ein oder andere war Mittwoch Morgen schon versucht, die warme Jacke wieder aus dem Keller zu holen: Gebietsweise hatte es nämlich nur 10 Grad in Deutschland. Sommer stellen wir uns anders vor. "Heute, morgen und am Freitag da liegt ein Hauch von Herbst über dem Land", erklärte Dominik Jung von wetter.net am Mittwoch. 

Um 14 Uhr ist Deutschland wolkenverhangen.

Ein Blick auf die Wetterkarte zeigt: Es bleibt wechselhaft, die Sonne hat Mittwoch Mittag keine Chance. Über ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz hängen Wolken. Besonders im Südosten ist bei gerade mal 15 Grad mit Regen zu rechnen. Zwar kann es laut dem Meteorologen im Osten am Mittwoch nochmal bis zu 26 Grad warm werden, aber am Donnerstag und Freitag werden auch dort weniger als 20 Grad mehr erwartet.

S wie... Schnee!

Besonders frostig wird es in den Alpen: Dort sinkt die Schnellfallgrenze auf 2000 m herab. Handschuhe und Winterstiefel statt Sonnenbrille und Flipflops sind also angesagt. Schuld an dem miesen Wetter sind zwei Tiefdruckgebiete über Italien und Russland. Sie lassen dem Azorenhoch über dem Atlantik, das den Hochsommer bringen soll, keine Chance.

"Wenn es mal warm wird, dann ist es immer direkt recht schwül und drückend"

"Auch in der kommenden Woche geht es wechselhaft, wenn auch wärmer als aktuell, weiter", sagt Experte Dominik Jung. Schön ist trotzdem anders: "Wenn es mal warm wird, dann ist es immer direkt recht schwül und drückend." Dadurch steigt die Unwettergefahr und es kommt öfter mal zu Gewittern.

Die Wetteraussichten für Deutschland

  • Donnerstag: 15 bis 21 Grad, im Osten und Südosten viele Wolken und immer wieder Regen 
  • Freitag: 15 bis 21 Grad, stark bewölkt und ab und zu Regen 
  • Samstag: 18 bis 26 Grad, im Nordwesten Schauer und Gewitter, sonst freundlich 
  • Sonntag: 20 bis 29 Grad, Sonne und Wolken, später Schauer und Gewitter 
  • Montag: 19 bis 28 Grad, schwül-warm, teilweise Gewitter 
  • Dienstag: 20 bis 29 Grad, in der schwül-warmen Luft ist es im Südwesten zunächst freundlich, sonst gibt es Schauer und Gewitter, später dann auch im Südwesten 
  • Mittwoch: 23 bis 31 Grad, vielfach freundlich, nur im Norden viele Wolken und Schauer 
  • Donnerstag: 23 bis 31 Grad, aus Westen teils heftige Gewitter mit Unwetterpotential 
  • Freitag: 20 bis 30 Grad, besonders im Süden und Osten Gefahr starker Gewitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauer entdeckt nach Sturm Steintür und findet Sensation
Orkney - 1850 machte ein Bauer nach einen Sturm einen Rundgang um sein Land und Anwesen in Orkney auf Schäden zu kontrollieren. Dabei entdeckte der Mann eine Türe. Was …
Bauer entdeckt nach Sturm Steintür und findet Sensation
Erfurter Gymnasium erinnert an Amoklauf vor 15 Jahren
Das Schulmassaker am Erfurter Gutenberg-Gymnasium vom 26. April 2002 ist auch nach 15 Jahren unvergessen. Nicht nur die Schule erinnert am 15. Jahrestag an die …
Erfurter Gymnasium erinnert an Amoklauf vor 15 Jahren
Scotland Yard: Hoffnung im Fall Maddie noch nicht aufgegeben
Vor knapp zehn Jahren verschwand die damals dreijährige Maddie in einer Ferienanlage in Portugal. Noch immer ist nicht klar, was mit dem Mädchen geschah. Die britische …
Scotland Yard: Hoffnung im Fall Maddie noch nicht aufgegeben
Zweijährige vergewaltigt - Angeklagte gestehen schweren Missbrauch
Lübeck - Mit einem Geständnis hat am Lübecker Landgericht der Prozess um den sexuellen Missbrauch einer Zweijährigen begonnen.
Zweijährige vergewaltigt - Angeklagte gestehen schweren Missbrauch

Kommentare