1. Startseite
  2. Welt

Sommer-Wetter in Deutschland? Mai-Stürme liefern nächsten Tiefschlag - auch zu Pfingsten

Erstellt:

Von: Lena Bammert

Kommentare

Ein kurzer aber starker Regen schüttet an der Prenzlauer Allee über Berlin.
Der Mai bleibt in ganz Deutschland weiterhin regnerisch und unterkühlt. © Annette Riedl/dpa

Das Warten auf dem Sommer hat noch kein Ende. Der Mai und das Pfingstwochenende bleiben weiterhin regnerisch, ein Lichtblick ist immerhin in Sicht.

Köln - Am vergangenen dritten Maiwochenende hat die Sonne den Kampf gegen die Regenwolken überwiegend verloren. Zwar ließ sie sich ab und an blicken, kein Tag kam jedoch ohne Regentropfen oder -schauer aus. Und auch wenn die Eisheiligen am Wochenende ihr Ende fanden, der Sommer wird diese Woche nicht in der Bundesrepublik einkehren. Der Mai liefert weiterhin feinstes April-Wetter.

Wochenanfang: Tief Lothar bringt viel Regen und Wind

Der Regen wird diese Woche nicht aufhören vom Himmel zu fallen. Am Wochenanfang sorgen stürmische Windböen für besonders schlechtes Wetter - Grund dafür ist das Tief Lothar. Wetter.de rechnet mit Temperaturen zwischen 10 bis 17 Grad. Ganz aufgegeben werden muss die Sonne aber zum Glück nicht, am Mittwoch wird es in ganz Deutschland auch ein paar Sonnenstunden geben. Vor allem der Norden Deutschlands wird davon profitieren, aber auch für den Süden veranschlagt wetter.de immerhin vier Stunden Sonne. Regen und Gewitter setzen sich diese Woche jedoch allgemein durch und werden auch das verlängerte Pfingstwochenende nicht aussparen, wie auch ruhr24.de* berichtet.

Pfingstwochenende: Aprilwetter im Mai

Neben Regengüssen kann es am Pfingstwochenende stellenweise auch zu Gewittern sowie starkem Wind kommen. Vor allem der Süden und die Mitte Deutschlands werden davon betroffen sein. Immerhin - die Temperaturen werden am verlängerten Pfingstwochenende ihren Wochenhöchststand erreichen, über 18 Grad hinaus wird es aber wohl kein Ort in Deutschland schaffen. Der Sommer lässt also weiterhin auf sich warten. Geht es nach den derzeitigen Wetterprognosen, ändert sich das erstmal auch nicht. Demnach kann mit sommerlichen Temperaturen erst Ende Mai gerechnet werden. Wenn er aber dann mal da ist, sehen die Vorhersagen für den Sommer ziemlich gut aus. - ganz nach dem Motto „Mai-Regen bringt Segen“. (leb) *Merkur.de und ruhr24.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare