Mann droht mit Bombe: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt

Mann droht mit Bombe: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt
+
Ein Junge springt im Wellenfreibad Markwasen in Reutlingen (Baden-Württemberg) von einem Startblock ins Schwimmerbecken.

Vorhersage des DWD

Wetter: So wird die kommende Sommer-Woche

Offenbach - Mit unbeständigem, aber immerhin warmem Wetter startet die neue Woche. Hier lesen Sie die Vorhersage für die zweit Augustwoche.

Es werde zwar etwas kühler als bisher, mit 22 bis 26 Grad seien die Temperaturen aber immer noch sommerlich, kündigte der Deutsche Wetterdienst am Sonntag an.

Das schönste Wetter am Montag bekommen die Menschen im Nordwesten: Hier ist es für längere Zeit sonnig und trocken. Ganz anders sieht es im Rest der Republik aus, dort regnet es. Auch Gewitter sind möglich. Im Laufe des Tages ist aber Besserung in Sicht.

Am Dienstag ist es fast überall stark bewölkt und regnerisch, auch Gewitter sind möglich. Vor allem in der Mitte und im Süden kann es kräftig krachen. Nur im äußersten Nordosten und Südwesten macht der Sommer an diesem Tag seinem Namen Ehre.

Die Ausläufer eines Tiefs bei Schottland vermiesen am Mittwoch den Menschen im Westen und Nordwesten das Wetter. Es ist trüb, außerdem kann es gewittern und regnen. Im Nordosten und Süden lässt sich dagegen häufig die Sonne blicken, es bleibt überwiegend trocken. „Danach geht es voraussichtlich erst noch wechselhaft, aber warm bis sehr warm weiter“, so der Meteorologe Stefan Bach über die Aussichten auf die zweite Wochenhälfte.

Gute Gründe den Sommer zu lieben - und zu hassen

Gute Gründe den Sommer zu lieben - und zu hassen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samenbank-Ex-Chef soll Vater von mindestens 19 Kindern sein
Rotterdam - Der frühere Direktor einer Samenbank in den Niederlanden ist vermutlich der Vater von mindestens 19 Kindern, die nach einer In-Vitro-Fertilisation geboren …
Samenbank-Ex-Chef soll Vater von mindestens 19 Kindern sein
Vier Tote am Mount Everest - „Wissen nicht, wie sie gestorben sind“
Erneut sind mehrere Bergsteiger beim Versuch, den höchsten Berg der Welt zu bezwingen, ums Leben gekommen. 
Vier Tote am Mount Everest - „Wissen nicht, wie sie gestorben sind“
Schmuggel von Tieren vom Amazonas soll eingedämmt werden
Pfeilgiftfrösche und grüne Leguane landen immer wieder illegal in Europa. Der Schmuggel exotischer Tiere ist ein Milliardengeschäft - auch weil Papiere gefälscht werden. …
Schmuggel von Tieren vom Amazonas soll eingedämmt werden
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg
Ein Brand hat in einem Gewerbegebiet vor den Toren Hamburgs einen Millionenschaden verursacht. Zwei Feuerwehrleute werden bei den Löscharbeiten verletzt. Der Einsatz …
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg

Kommentare