+
Wichtig im Sommer: Immer gut mit Sonnencreme einschmieren!

Sommer lässt Deutsche schwitzen

Vorsicht, Hitze! So warm wird's am Wochenende

Offenbach - Der Bilderbuchsommer ist endgültig da! Doch neben Badewetter bringt das kommende Wochenende auch eine große Hitze mit sich. Abkühlung ist allerdings auch schon in Sicht.

Hoch „Aymen“ beschert Deutschland bis einschließlich Samstag fast überall hochsommerliches Badewetter. „Viel Sonne, einige Quellwolken und überwiegend trocken“, lautet die Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach bis einschließlich Samstag. Allerdings: „Es geht auch heiß her!“ Die Temperaturen steigen schon am Freitag in vielen Orten über 30 Grad, und am Oberrhein bis auf 34 Grad.

Am Samstag wird es noch etwas heißer: Es gibt nur noch wenige Orte, an denen nicht 30 Grad erreicht werden. Entlang des Rheins sind sogar Spitzenwerte von 36 Grad möglich. Meteorologe Tobias Reinartz vom DWD warnt wetterempfindliche Menschen: „Die gefühlten Temperaturen liegen allerdings noch ein paar Grad drüber.“

Das Wetter in Ihrer Region

Eine Tiefdruckzone über dem Ostatlantik bringt zunächst zusammen mit Hoch „Aymen“ über Mitteleuropa sehr warme Luft nach Deutschland. Am Sonntag sorgen Ausläufer des Tiefs dann aber für die Abkühlung. Vor allem im Westen muss mit Schauern und Gewittern gerechnet werden. Auch Unwetter mit heftigem Regen und Wind sind wieder möglich.

Gute Gründe, den Sommer zu lieben - und zu hassen

Gute Gründe den Sommer zu lieben - und zu hassen

Die neue Woche beginnt dann wieder hochsommerlich: Die Thermometer zeigen erneut 25 bis 30 Grad. Bilderbuchsommerwetter gibt es aber nur im Norden der Republik. In der Mitte und im Süden sind wieder Schauer und Gewitter zu erwarten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hilfe unter Extrembedingungen nach Erdbeben in Mittelitalien
Zwischen Schnee und Trümmern suchen die Einsatzkräfte in der Erdbebenregion in Mittelitalien auch am Tag nach der neuen Serie schwerer Erdstöße weiter nach …
Hilfe unter Extrembedingungen nach Erdbeben in Mittelitalien
Bahn drohen wohl weitere Verzögerungen bei Stuttgart 21
Stuttgart - Der Deutschen Bahn drohen nach einem Medienbericht weitere Verzögerungen beim umstrittenen Projekt Stuttgart 21. An einem Abschnitt dürfen vorerst keine …
Bahn drohen wohl weitere Verzögerungen bei Stuttgart 21
Hilfe unter Extrembedingungen nach neuen Erdbeben in Italien
Rom - Zwischen Schnee und Trümmern suchen die Einsatzkräfte in der Erdbebenregion in Mittelitalien auch am Tag nach der neuen Serie schwerer Erdstöße weiter nach …
Hilfe unter Extrembedingungen nach neuen Erdbeben in Italien
Klima-Schreckensjahr 2016: Dritter Temperaturrekord in Folge
Washington - Die Klimaforscher müssen sich wiederholen: Nach 2014 und 2015 hat auch 2016 den globalen Temperaturrekord gebrochen. Es war so warm wie noch nie seit Beginn …
Klima-Schreckensjahr 2016: Dritter Temperaturrekord in Folge

Kommentare