Teufelskerl Pollersbeck: U21 steht nach Elfer-Krimi im EM-Finale

Teufelskerl Pollersbeck: U21 steht nach Elfer-Krimi im EM-Finale

Wetterdienst verspricht:

Der Sommer kommt - allmählich

Offenbach - Trotz der teilweise dramatischen Hochwasserlage in Teilen von Deutschland nähert sich der Sommer. Der Dauerregen im Süden und Osten lässt im Laufe des Montags langsam nach.

Das teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Sonntag mit. Gleichzeitig setzt sich von Westen her allmählich leichter Hochdruckeinfluss durch. Damit bleibt es im Westen und Norden vielfach trocken. Mit der Sonne steigen auch die Höchsttemperaturen auf bis nahe 20 Grad. Nur in den Regengebieten schaffen sie es kaum über 10 Grad.

„Im Laufe der Woche setzt sich das freundliche und zumeist trockene Wetter mehr und mehr in ganz Deutschland durch. Auch die Temperaturen steigen langsam weiter“, erklärte der DWD-Meteorologe Helmut Malewski. Am Mittwoch kann das Thermometer am Oberrhein bis zu 23 Grad anzeigen. Der Wind weht am Montag im Norden noch in Böen, in anderen Gebieten und an den Folgetagen nur schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm
Über einen Monat nach der aufsehenerregenden "WannaCry"-Attacke hat ein Erpressungstrojaner erneut in großem Stil zugeschlagen. Diesmal traf es viele Firmen in der …
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm
Wuppertal: Hochhaus wird wegen möglicher Feuergefahr geräumt
Nach der Londoner Brandkatastrophe schauen sich die Behörden auch in Deutschland die Hochhäuser genau an. Als erste Konsequenz wird nun in Wuppertal ein Hochhaus geräumt.
Wuppertal: Hochhaus wird wegen möglicher Feuergefahr geräumt
250 km von Marokko bis Spanien: Flüchtling hängt sich unter Bus ein
Unglaubliche Geschichte aus Nordafrika: Ein junger Flüchtling hat sich in Marokko unter einem Reisebus eingehängt - und gelangte damit bis nach Sevilla. 
250 km von Marokko bis Spanien: Flüchtling hängt sich unter Bus ein
Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Die Blauflügelamazone unterscheidet sich in Gefieder und Lauten von ähnlichen Arten in der Region. Die Spezies soll sich vor rund 120.000 Jahren aus einer verwandten Art …
Neue Papageienart in Mexiko entdeckt

Kommentare