+
Unwetter in Niedersachsen

Gewitter, Starkregen und Sturmböen

Wetterdienst warnt vor Gewittern und Starkregen in Deutschland

Auf weitere Gewitter, Starkregen und Sturmböen müssen sich mehrere Bundesländer im Laufe des Dienstags einstellen.

Hamburg - Nach Voraussage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sind Teile von Rheinland-Pfalz und Bayern, der Süden Nordrhein-Westfalens und ein breiter Streifen bis nach Ostdeutschland betroffen. Örtlich seien Unwetter und Starkregen mit 25 bis 40 Litern pro Quadratmeter möglich. Auch mit Hagel und Sturmböen sei zu rechnen.

Am Dienstagmorgen zogen Gewitter über Norddeutschland. In Nahe im Kreis Segeberg in Schleswig-Holstein schlug ein Blitz in ein Wohnhaus ein und setzte den Dachstuhl in Brand, wie ein Polizeisprecher sagte. Menschen wurden nicht verletzt. Auf der Autobahn 7 bei Hamburg behinderte Starkregen den morgendlichen Berufsverkehr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach mutmaßlicher Attacke mit Hunden auf Afrikaner: Neues zu den Tätern
Vier Tage nach einer Attacke auf Afrikaner in Friedland ist das Motiv für die Tat weiter unklar. Eine Gruppe von Deutschen hatte zwei vorbeikommenden Eritreern zunächst …
Nach mutmaßlicher Attacke mit Hunden auf Afrikaner: Neues zu den Tätern
Bankangestellter soll Überfall vorgetäuscht und Geldbotin ausgeraubt haben
Fast eineinhalb Jahre nach einem Banküberfall in Osthessen hat die Polizei einen Angestellten der Bank festgenommen.
Bankangestellter soll Überfall vorgetäuscht und Geldbotin ausgeraubt haben
Oralverkehr in Berliner S-Bahn - Mann zieht Notbremse
Öffentlicher Oralverkehr zur Mittagszeit in einer Berliner S-Bahn hat zu einer Schlägerei und einem Polizei-Einsatz geführt.
Oralverkehr in Berliner S-Bahn - Mann zieht Notbremse
Mann verscherbelt gestohlenen Radlader und lockt Polizei an
Weil er einen gestohlenen Radlader zum Spottpreis verhökerte, ist der Polizei ein mutmaßlicher Dieb ins Netz gegangen.
Mann verscherbelt gestohlenen Radlader und lockt Polizei an

Kommentare