+

Wetterprognose

Mild oder kalt: Wie wird der Frühling 2015?

Berlin - Lang ist es nicht mehr hin - am 1. März beginnt der meteorologische Frühling. Und wird der dann auch schön warm? Verschwindet endlich die graue Nebelsuppe? Die Wetterdienste wagen eine erste Frühlings-Prognose - und die klingt gar nicht schlecht.

Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) liegt die Wahrscheinlichkeit für einen warmen Frühling nach derzeitigen Berechnungen bei immerhin 45 Prozent. Gemeint ist damit, dass die Temperaturen im langjährigen Vergleich über dem Durchschnitt liegen werden.  

Auch andere Dienste halten einen sogenannten Märzwinter für wenig wahrscheinlich. Nur in mittleren und höheren Lagen kann es noch winterlich zugehen. Für die Frühlingsmonate März, April, Mai werden normale Temperaturen prognostiziert, tendenziell sogar zu milde.   

Laut wetter.com sind aber im März in Sachen Temperaturen allerdings Rückschläge zu erwarten - inklusive Schnee in den Bergen. Hier wird für das Frühjahr weniger Sonne als im vergangenen Jahr prognostiziert. Die schönsten Phasen kommen demnach im April, dann wird das Wetter eher wechselhaft. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Künstliche Befruchtung: Das Mädchen aus dem Reagenzglas
Louise Brown ist das erste durch künstliche Befruchtung gezeugte Baby. Ihre Geburt vor 40 Jahren war eine medizinische Sensation - und gesellschaftlich äußerst …
Künstliche Befruchtung: Das Mädchen aus dem Reagenzglas
Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 
Ein Jäger ist gerade dabei, Wildtiere vor der Ernte aus einem Feld zu treiben, als ein Schuss fällt und der Mann zusammenbricht. Die Kriminalpolizei ermittelt. 
Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 
Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen
Ein sechsjähriger Junge aus Belgien ist in den Schweizer Alpen durch einen Steinschlag ums Leben gekommen.
Sechsjähriger Junge in Schweizer Alpen von Stein erschlagen
Rundfunkbeitrag in Zw.-W.: Länder für Einzelfallprüfung
Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass der Rundfunkbeitrag von 17,50 Euro pro Wohnung und Monat grundsätzlich für verfassungsgemäß erklärt. Menschen mit …
Rundfunkbeitrag in Zw.-W.: Länder für Einzelfallprüfung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.