+
Langsam passen sich die Temperaturen in Deutschland der Jahreszeit an.

Frost und Schnee im Anmarsch

So langsam kommt der Winter doch

Offenbach - Nun kehrt der Winter doch so langsam in Deutschland ein: In den kommenden Tagen wird es kälter, teilweise mit Frost und Schnee.

Frost im Norden, Schnee an den Alpen, Schmuddelwetter im Westen - auf diese Kurzfassung bringt der Deutsche Wetterdienst das Wetter der nächsten Tage. Insgesamt gewinnt kältere Luft die Oberhand. Sogar mit dem Schnee könnte es klappen.

Minus 13 Grad möglich

Zwischen Erzgebirge und Nordsee wird es am kältesten, sagten die Offenbacher Meteorologen am Dienstag voraus. Bis zum Wochenende steigen die Temperaturen auch am Tag nicht mehr über null Grad. Ab Donnerstag klettern die Temperaturen in Oder-Nähe tagsüber nicht mehr über minus fünf Grad und nachts kann es bis zu minus 13 Grad kalt werden. „Das hat ja fast schon ein bisschen etwas von Winter, zumal dort nachts zweistellige Minusgrade erreicht werden“, sagte Martin Jonas von der Wettervorhersagezentrale.

So wird das Wetter in Ihrer Region

„Teils deutlich milder ist es im Westen und Süden“, weiß der Diplom-Meteorologe. Der Rheingraben ist wie üblich der Wärmepol des Landes, mit Höchstwerten um plus fünf Grad. „Wer jetzt darauf hofft, dass man bald die Jahreszeit auch anhand einer geschlossenen Schneedecke erkennt - könnte klappen“, sagt Jonas. „Allerdings vor allem in Richtung Osten und Süden.“ In den Mittelgebirgen wird der Schnee wohl nicht liegen bleiben.

dpa

Blitzeis & Co.: Das ABC der Winterglätte

Blitzeis & Co.: Das ABC der Winterglätte

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) will Transsexualität von der Liste psychischer Erkrankungen streichen. Videospielsucht soll dagegen aufgenommen werden.
Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Ein merkwürdiges Spielzeug hat in den vergangen Tagen für Aufregung gesorgt. Der Hersteller musste viel Kritik einstecken – und macht nun einen Rückzieher.
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Einen Tag nach dem Fund einer erschlagenen Jugendlichen in der Nähe von Hannover nimmt die Mordkommission "Anna" einen 24-Jährigen fest. Nun sitzt der Mann in U-Haft.
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis
Gewisse Bedürfnisse können anscheinend nicht immer aufgeschoben werden. Das führte bei einer Bielefelder Studentin zu einer peinlichen Situation während der Vorlesung.
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.