+
In den kommenden Tagen wechseln sich Sonne und Wolken ab.

Wetteraussichten fürs Wochenende

25 Grad am Mittwoch: Wie lange bleibt der Blitzsommer?

  • schließen

Offenbach - Am Mittwoch dürfen wir uns auf einen Sommertag mit Temperaturen bis zu 25 Grad freuen. Aber wie geht's dann eigentlich weiter? Bleibt's bis zum Wochenende so schön?

Sonnenbrillen auf und ab nach draußen: Am Mittwoch wird ein wahrer Sommertag erwartet - und das mitten im April. Auf 20 bis 25 Grad klettert das Thermometer in ganz Deutschland. Am Oberrhein oder im Rheinland sind sogar Werte bis zu 28 Grad möglich, weiß Dominik Jung, Meteorologe bei wetter.net.

Ab Donnerstag wird's kälter

Am Donnerstag bleibt es zumindest in der Mitte Deutschlands und im Süden sonnig und bei 20 bis 26 Grad noch angenehm warm. Anders sieht es für die Küstenregionen aus. Dort ziehen dunkle Regenwolken auf und die Temperaturen sinken auf 12 bis 15 Grad. Spätestens am Freitag erreicht das Tief dann auch den Süden. Bei 11 bis maximal 21 Grad wird es dort mit viel Regen ungemütlich.

Was uns einen sommerlichen Freitag vermiest, dürfte vor allem Natur und Landwirte freuen. Der April war bisher viel zu trocken, was in einigen Regionen bereits jetzt die zweithöchste Waldbrandgefahr zur Folge hat.

So wird das Wetter in Ihrer Region

Doch auch, wenn es zum Wochenende mit Temperaturen um die 8 bis 17 Grad etwas kälter wird, Samstag und Sonntag dürfen wir uns laut Jung beinahe in ganz Deutschland auf blauen Himmel und Sonne freuen. Einzige Ausnahme bildet der Nordosten, wo es vereinzelt immer noch regnen kann. Zum Wochenbeginn bringt uns Hoch Quila dann aber bundesweit das sommerliche Frühlingswetter zurück: Anfangs bei 8 bis 15 Grad, zur Wochenmitte dann bei 15 bis 22 Grad.

Eisheilige stehen noch bevor

Ein Kälteeinbruch könnte uns aber noch bevorstehen. Es wäre nicht das erste Mal, dass die Eisheiligen ihrem Namen alle Ehre machen. Die Namenstage Mamertus (11. Mai), Pankratius (12. Mai), Servatius (13. Mai), Bonifatius (14. Mai) und Sophie (15. Mai) werden “Eisheilige“ genannt, weil es nach jahrhundertelangen Wetter-Beobachtungen Mitte Mai häufig nochmal richtig frostig wird.

vh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fastenzeit beginnt - Aschermittwoch beendet Karneval
Köln/Düsseldorf - Am Aschermittwoch ist alles vorbei - zumindest, was den Karneval betrifft. Jetzt ist ein paar Monate Pause mit dem närrischen Treiben, ehe es im …
Fastenzeit beginnt - Aschermittwoch beendet Karneval
Künstler verbringt eine Woche in tonnenschwerem Felsbrocken
Paris - Extremerfahrungen als Kunst: Das ist das Metier von Abraham Poincheval. Jetzt hat sich der 44-Jährige eine Woche lang in einen Felsbrocken einsperren lassen, und …
Künstler verbringt eine Woche in tonnenschwerem Felsbrocken
24-Jähriger gesteht Tötung von Großmutter und Polizisten
Frankfurt (Oder) - In Brandenburg sitzt der Schock tief nach der Schreckenstat gegen zwei Polizisten und eine Großmutter. Der Verdächtige war der Justiz wegen …
24-Jähriger gesteht Tötung von Großmutter und Polizisten
Generation Glück: Mehrheit der Senioren sieht Leben positiv
Altersarmut? Einsamkeit? Fehlanzeige bei den meisten Senioren in Deutschland, die von Meinungsforschern für eine Altersstudie befragt wurden. Dennoch zeigt sich eine …
Generation Glück: Mehrheit der Senioren sieht Leben positiv

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare