+
Die Pfingsttage sollen freundlich werden.

So wird das Wetter an Pfingsten

Offenbach - Hoch "Otto" löst Tief "Yvi" ab und bestimmt das Wetter an den Pfingsttagen. Wir werfen einen Blick auf die Vorhersage für das verlängerte Wochenende.

Tief „Yvi“ mit seiner schwül-warmen Gewitterluft habe am Donnerstag ausgespielt und löse sich dann auf, sagte Meteorologe Simon Trippler vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Mittwoch. „Damit ist die Tür offen für Hoch "Otto".“ Das bedeutet bis in die nächste Woche Wind aus Nord bis Nordost und damit trockene, aber nicht mehr ganz so warme Luft. Dazu im Schnitt täglich zehn bis 15 Stunden Sonnenschein mit ein paar Schönwetterwolken. Schauer oder Gewitter gibt es höchstens mal am Sonntag und Montag an der Ostsee oder am Alpenrand.

So wird das Wetter in Ihrer Region

Die Temperaturen sind angenehm und reichen tagsüber von etwa 20 Grad im Nordosten bis etwa 25 Grad im Südwesten. Die Nächte werden überall recht frisch, häufig gibt es nur einstellige Temperaturen. „Bei einer abendlichen Grillparty sollte ein Pulli oder eine Jacke eingeplant werden“, sagte Trippler.

Bauernregeln: So wird das Wetter

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

Kehrseite des trocken-sonnigen Wetters: Die Waldbrandgefahr wächst. Im Osten lag sie am Mittwoch nach DWD-Angaben schon auf der höchsten Stufe 5, und auch im Rest des Landes werde zunehmend Stufe 3 oder 4 erreicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Tote und Verletzte in US-Kirche nach Schießerei
In einer Kirche im US-Bundesstaat Tennessee eröffnet ein junger Mann das Feuer auf Gläubige. Ein 22-jähriger Kirchenhelfer wird als Held gefeiert.
Eine Tote und Verletzte in US-Kirche nach Schießerei
Polizei zerschlägt bundesweit tätige Babymilch-Diebesbande
Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat einer bundesweit agierenden Babymilch-Diebesbande das Handwerk gelegt. Der Razzia gingen monatelange verdeckte Ermittlungen voraus.
Polizei zerschlägt bundesweit tätige Babymilch-Diebesbande
Zehntausende harren trotz Gefahr an Vulkan auf Bali aus
Jakarta (dpa) - Trotz unmittelbarer Gefahr harren auf der Ferieninsel Bali rund um den Vulkan Mount Agung immer noch mehrere zehntausend Menschen aus. Mehr als 62 000 …
Zehntausende harren trotz Gefahr an Vulkan auf Bali aus
Zelle statt Wahlkabine - so schnappte die Polizei einen Betrunkenen
Ein 46-Jähriger wollte am Sonntagabend eigentlich nur seine Stimme bei der Bundestagswahl abgeben. Am Ende landete der betrunkene Mann im Knast.
Zelle statt Wahlkabine - so schnappte die Polizei einen Betrunkenen

Kommentare