+
Radler müssen sich ab jetzt warm einpacken.

Vorhersage: Erster Schnee in Sicht

Jetzt kommt der Temperatursturz

Offenbach - Jetzt kommt das Bibber-Wetter: Der Wind dreht auf Nord und bringt Deutschland einen enormen Temperatursturz mit dem ersten Schnee. Die Aussichten:

Nur noch zwei bis fünf Grad erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am kommenden Wochenende. Das sind zehn Grad weniger als in den vergangenen Tagen und sogar 20 Grad weniger als am vergangenen Wochenende. Schuld sei polare Kaltluft, die aus Norden direkt nach Deutschland fließe, sagte Meteorologin Johanna Anger am Donnerstag. In der Nacht zum Sonntag werde es zum ersten Mal in diesem Herbst im ganzen Land Frost geben. Nur an den Küsten bleibt es milder.

Vorhersage: So wird das Wetter in Ihrer Region

Am Freitag erreichen Schauer die Mitte und den Süden Deutschlands. Oberhalb von 600 bis 800 Metern geht der Regen allmählich in Schnee über. Im Süden kann es am Samstag bis ins Flachland schneien. Bis zum Sonntag seien in den Mittelgebirgen etwa fünf Zentimeter Neuschnee, im Bayerischen Wald um zehn Zentimeter zu erwarten. In den Alpen könnten mehr als 20 Zentimeter Neuschnee fallen. „Auf dem warmen Erdboden wird der Schnee aber nicht überall lange liegen bleiben“, sagte Anger.

dpa

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“

Kommentare