+
Einen Regenschirm sollte man am Wochenende immer zur Hand haben.

Düstere Wettervorhersage

Temperatursturz zum Wochenende

Offenbach - Ausgerechnet zum Wochenende ist der Anflug von Sommer auch schon wieder zu Ende. Wolken, Wind und Regen sind angesagt - und auch für die kommende Woche ist keine Wende zu erwarten.

Der Freitag beginnt noch freundlich, doch dann macht sich der Wetterumschwung bemerkbar. Nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zieht ein Regenband von Nordwesten quer über die Republik in Richtung Südosten. Es bringt kräftige Niederschläge. Schlechte Aussichten für Sonnenanbeter, aber gute für die Natur: Sie braucht dringend Wasser, denn im April fiel nach Angaben der Meteorologen erst die Hälfte des sonst üblichen Regens.

So wird das Wetter in Ihrer Region

Freitag im Süden noch warm

Im Lauf des Freitags sinken die Temperaturen tagsüber auf Werte von knapp über zehn Grad. Nur in Teilen Süddeutschlands wird es vor dem Regen mit bis zu 27 Grad noch einmal sommerlich warm. Samstag und Sonntag bleibt es kühl und wechselhaft mit einem Mix aus Gewitter und Schauern, die Sonne wird selten zu sehen sein. Die Temperaturen schwanken am Tag zwischen 11 Grad im Norden und 20 Grad im Süden. In der Nacht zum Sonntag kann leichter Bodenfrost auftreten. Auch die neue Woche geht wechselhaft weiter.

dpa

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare