+
Joey Chestnut hat seinen Titel zum fünften Mal in Folge verteidigt.

Er schafft 68 Hotdogs in zehn Minuten

New York - Gegen solche Wurstvernichter kommt niemand an: Joey Chestnut und Sonya Thomas haben erneut das traditionelle Hotdog-Wettessen auf Coney Island in New York gewonnen.

Der 28-Jährige gewann das sechste Mal in Folge, in dem er seinen eigenen Weltrekord von 68 Würstchen in zehn Minuten wiederholte. Thomas, eine gebürtige Koreanerin, setzte mit 41 Hotdogs einen neuen Weltrekord für Frauen und überraschte die Hunderten Schaulustigen aufs Neue: Die Frau wiegt nur etwa 45 Kilogramm.

“Mein Rekord ist 68 Hotdogs in zehn Minuten und ich will ihn brechen, in dem ich esse wie ein Ungeheuer“, sagte Chestnut vor dem Wettessen dem Sender CNN. Der Bauingenieur wiegt etwa 100 Kilogramm und sieht auch ein bisschen so aus wie jemand, der gefährlich für Würstchen ist. Sein Spitznahme ist “Jaws“ (Kiefer).

Die Bilder vom traditionellen Hotdog-Wettessen in New York

Die Bilder vom traditionellen Hotdog-Wettessen in New York

Sonya Thomas wird zwar “Black Widow“ (schwarze Witwe) genannt, ihr Äußeres ist aber wenig furchteinflößend. Die 44-Jährige sagte vor dem Wettkampf, dass sie eine besondere Taktik habe: “Meine Technik ist, immer zwei Hotdogs in das Wasserglas zu tauchen und dann zu essen.“ Beide bekommen 10 000 Dollar Preisgeld und einen Ehrengürtel. Bei den Damen ist er rosa, bei den Herren gelb. Senfgelb.

Das traditionelle Wettessen gibt es seit fast 100 Jahren. 1916 hat das Restaurant “Nathan's“ zum ersten Mal an der New Yorker Strand- und Promenier-Meile Coney Island den Wettbewerb veranstaltet. Der damalige Sieger schaffte: 13 Hotdogs.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichen in Schnaittach: Tote Eltern eingemauert
Die eigenen Eltern getötet, die Leichen in einem Anbau eingemauert - diese grausige Tat wirft die Polizei einem 25-Jährigen aus Mittelfranken vor. Zuvor hatte der Mann …
Leichen in Schnaittach: Tote Eltern eingemauert
Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte
Nach Schüssen an einer Schule in Kentucky sind am Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen.
Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte
Bluttat an Gesamtschule: Neue erschreckende Details zum Täter
Drama im nordrhein-westfälischen Lünen: Am Dienstagmorgen soll ein 15-Jähriger einen Mitschüler (14) an einer Gesamtschule getötet haben. Die Hintergründe sind noch …
Bluttat an Gesamtschule: Neue erschreckende Details zum Täter
Kaiserschnitt-Folgen: Weniger Inkontinenz, mehr Fehlgeburten
Die Zahl der Kaiserschnitte nimmt seit einigen Jahren weltweit zu. Das hat für Mütter und Babys Vor- und Nachteile. Welche das sind, haben Wissenschaftler …
Kaiserschnitt-Folgen: Weniger Inkontinenz, mehr Fehlgeburten

Kommentare