Zahl der Opfer steigt weiter an

WHO: Fast 7400 Ebola-Tote in Westafrika

Genf - Die Zahl der Ebola-Opfer steigt weiter an. Nach neuesten Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind an der Epidemie inzwischen 7373 Menschen in Westafrika gestorben.

19 031 Menschen erkrankten bisher in Sierra Leone, Liberia und Guinea an der Seuche. Im Vergleich zur Vorwoche waren das 800 Tote mehr. Die höhere Zahl sei allerdings nicht allein auf neue Fälle, sondern auch auf nach oben korrigierte Zahlen der vorherigen Bilanz zurückzuführen, teilte die WHO in Genf mit. Ohnehin geht die WHO von einer hohen Dunkelziffer aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Erdbeben-Tragödie in Italien: Eine Lawine verschüttet ein Hotel mit vermutlich 30 Menschen. Retter befürchten viele Tote. „Hilfe, Hilfe, wir sterben vor …
Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet

Kommentare