+
Polizeihund Casper stellte am Montag zwei Einbrecher. 

Schreck der Verbrecher

Wie Kommissar Rex: Polizeihund Caspar fängt Einbrecher

In Dülmen hat ein Polizeihund namens Caspar zwei Männer nach einem misslungenen Bankeinbruch gestellt. Der dritte Verdächtige konnte jedoch entkommen. 

Coesfeld - Ein Zeuge hatte die Polizei am Montagmorgen alarmiert, weil er ein klirrendes Geräusch gehört hatte. Als die Beamten mit Diensthund Casper anrückten, entdeckten sie eine Leiter und ein eingeschlagenes Oberlicht. Drei Männer machten sich aus dem Staub, wie die Polizei mitteilte. Casper nahm sofort die Verfolgung auf und stellte in einem Gebüsch in einem Park den ersten Verdächtigen. Mit einem Biss in den Oberarm hinderte er den 45-Jährigen an der weiteren Flucht. Wenig entfernt spürte Casper auch den zweiten Verdächtigen auf. Der dritte Mann konnte entkommen, obwohl auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Soziale Aktion: Polizei fahndet nach einem ganz besonderen Bären
„Heia“ ist weg: Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Polizei im Ruhrgebiet dem dreijährigen Malte helfen. Der hat seinen Kuschelbären verloren und kann …
Soziale Aktion: Polizei fahndet nach einem ganz besonderen Bären
Erdrutsch im Kongo: Mindestens 40 Menschen sterben
Bei einem Erdrutsch aufgrund starkem Regen im zentralafrikanischen Kongo sind mindestens 40 Menschen ums Leben gekommen.
Erdrutsch im Kongo: Mindestens 40 Menschen sterben
Zugbegleiterin wird von Regionalbahn überrollt - und stirbt
Eine Zugbegleiterin ist im Bahnhof in Amstetten (Baden-Württemberg) von einem Zug überrollt und tödlich verletzt worden.
Zugbegleiterin wird von Regionalbahn überrollt - und stirbt
Vor fahrenden Zug gestürzt: Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod
Eine psychisch kranke Schwangere hat sich in Rumänien vor einen fahrenen Zug gestürzt und ihre drei kleinen Kinder mit in den Tod gerissen.
Vor fahrenden Zug gestürzt: Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod

Kommentare