Wieder brutale Attacke in Berliner S-Bahn

Berlin - Wieder ist es zu einem gewalttätigen Angriff in einer Berliner S-Bahn gekommen. Ein 44-jähriger Mann ist am Mittwochmorgenangegriffen und schwer am Kopf verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, fielen drei Täter aus noch unbekannten Gründen in der Linie S 7 über ihr stark betrunkenes Opfer her. Dabei traten sie dem bereits am Boden liegenden Mann mehrfach gegen den Kopf. Ein zufällig mit im Zug reisender Notarzt beobachtete den Angriff, zog die Notbremse und eilte zu Hilfe. Die Angreifer flüchteten, die Fahndung nach ihnen blieb zunächst erfolglos. Der Schwerverletzte musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Immer wieder ist es in den vergangenen Monaten zu Gewalt in den U- und S-Bahnen oder auf Bahnhöfen gekommen. Anfang Januar war ein 23-Jähriger am U-Bahnhof Eberswalder Straße zusammengetreten worden. Dabei erlitt er fast einen Genickbruch. Die Täter konnten bislang nicht gefasst werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zettel hängt an 5er BMW - Besitzer fehlen die Worte, als er ihn liest
Ein Zettel hing an einem 5er BMW. Der Besitzer fiel beinahe tot um, als er ihn las.
Zettel hängt an 5er BMW - Besitzer fehlen die Worte, als er ihn liest
Mann fährt über Autobahn - plötzlich trifft seinen Nissan dieses verstörende Teil
Ein Autofahrer wird nahe Frankfurt plötzlich von diesem Horrorteil getroffen - der Schaden ist immens. 
Mann fährt über Autobahn - plötzlich trifft seinen Nissan dieses verstörende Teil
Wetter: Am Samstag kommt kurz die Sonne - am 3. Advent dann wieder Schnee und Regen
Der Winter ist da, Wetter-Experten warnen deutschlandweit. Im Süden Deutschlands wird es jedoch richtig frostig bei bis zu -10 Grad. Aktuelle Infos im News-Ticker.
Wetter: Am Samstag kommt kurz die Sonne - am 3. Advent dann wieder Schnee und Regen
Drei Frauen bei Messerattacken schwer verletzt: Großfahndung in Nürnberg
Im Nürnberger Stadtteil St. Johannis sind am Donnerstagabend innerhalb weniger Stunden gleich drei Frauen durch Stiche auf offener Straße schwer verletzt worden.
Drei Frauen bei Messerattacken schwer verletzt: Großfahndung in Nürnberg

Kommentare