Wieder Erdbeben in Mexiko

Mexiko-Stadt - Erneut hat ein schweres Erdbeben Mexiko erschüttert. Das Beben in der Region Oaxaca hatte die Stärke 6,3, wie die US-Erdbebenwarte (USGS) mitteilte.

Die Auswirkungen des Bebens, das sich nach deutscher Zeit um 19.36 Uhr (12.36 Uhr Ortszeit) am Montag ereignete, waren bis in die etwa 335 Kilometer entfernte Millionenstadt Mexiko-Stadt zu spüren. Tausende Menschen liefen dort auf die Straße, wie ein dpa-Reporter berichtete. Über Tote, Verletzte oder größere Schäden wurde zunächst nichts bekannt.

Erst am 20. März hatte es in Mexiko ein schweres Erdbeben der Stärke 7,4 gegeben. Dabei starben mindestens zwei Menschen, hunderte Häuser wurden beschädigt. Es galt als das stärkste Beben seit der großen Katastrophe von 1985, als Mexiko-Stadt von einem Beben der Stärke 8,1 erheblich zerstört wurde. Damals starben nach offiziellen Angaben fast 10 000 Menschen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto erfasst mehrere Fußgänger in Rom
Eine Autofahrerin hat in Rom mehrere Fußgänger angefahren und verletzt. Die Hintergründe sind noch unklar. 
Auto erfasst mehrere Fußgänger in Rom
Smartphones können Kinder krank machen
Kicken statt Klicken, Paddeln statt Daddeln: Geht es nach Experten, sollten Smartphones für Kinder weniger wichtig sein als Sport und Spiel im Freien. Die Realität sieht …
Smartphones können Kinder krank machen
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Die Hitzewelle in Deutschland sorgt für Spitzenwerte auf dem Thermometer. Am Montag wurde ein neuer Rekordwert für 2017 gemessen. 
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot
Riesen-Schock für einen australischen Fischer: Ein knapp drei Meter großer Weißer Hai sprang in sein Boot hinein. 
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot

Kommentare