Wieder Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

Lampedusa - Im Mittelmeer hat sich möglicherweise ein weiteres Flüchtlingsdrama ereignet. Italienischen Medienberichten zufolge sprach ein Zeuge von etwa 100 Toten.

Insassen eines Bootes, die am Donnerstag vor der Insel Lampedusa von der italienischen Küstenwache gerettet wurden, berichteten von mehreren Dutzend Toten, die während der Überfahrt aus Libyen über Bord geworfen worden seien. Ein Flüchtling sprach italienischen Medienberichten zufolge sogar von etwa 100 Toten. Die Menschen - überwiegend Frauen - seien an Hunger und Entkräftung gestorben. Die italienischen Behörden kündigten eine Untersuchung an.

Lampedusa: Flüchtlingselend in Italien

Lampedusa: Flüchtlingselend in Italien

An Bord des Flüchtlingsschiffes, das am vergangenen Freitag im Bürgerkriegsland Libyen aufgebrochen sein soll, befanden sich rund 300 Menschen. Erst am vergangenen Montag hatten die Italiener unter Deck eines in Lampedusa angekommenen Bootes aus Libyen 25 Leichen junger Männer gefunden, die dort offensichtlich erstickt waren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet

Kommentare