+
Der auf Grund gelaufene Frachter "Sandnes" in der Elbe vor Hamburg auf Grund. Foto: Daniel Reinhardt

Vor Hamburg auf Grund gelaufener Frachter wieder frei

Am Sonntag ist erneut ein Frachter auf der Elbe vor Hamburg auf Grund gelaufen. Doch anders als der Container-Riesen "Indian Ocean" kam die "Sandnes" schon nach mehreren Stunden wieder frei.

Hamburg (dpa) - Ein kurz vor dem Hamburger Hafen auf Grund gelaufener Frachter ist am Abend wieder freigekommen. Fünf Schlepper seien im Einsatz gewesen, um die 166 Meter lange und 24 Meter breite "Sandnes" zurück in tieferes Wasser zu bugsieren, wie eine Sprecherin des Wasser- und Schifffahrtsamtes Hamburg sagte.

Die Aktion sei ohne Probleme verlaufen. Die "Sandnes" war am Morgen auf dem Weg von der Werft in die Elbe in Höhe des Mühlenberger Lochs auf Schlick gelaufen, sagte ein Polizeisprecher. Das Schiff war demnach nicht beladen, Menschen waren nicht in Gefahr. Betriebsstoffe seien nicht ausgelaufen, die Wasserschutzpolizei habe am Vormittag an Bord des Schiffs vor Hamburg-Cranz ermittelt.

Der Fall sei nicht mit dem des Container-Riesen "Indian Ocean" vergleichbar, der Anfang Februar tagelang in der Elbe feststeckte, sagte der Polizeisprecher. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung darüber in ihrer Online-Ausgabe berichtet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gestalt baumelt von Hochhaus-Balkon - Als Polizei kommt, traut sie ihren Augen nicht
Eine Frau hat in Ludwigshafen die Polizei alarmiert: Sie beobachtete eine Gestalt, die an einem Balkon im zwölften Stock hing. Die Polizei erlebte eine Überraschung.
Gestalt baumelt von Hochhaus-Balkon - Als Polizei kommt, traut sie ihren Augen nicht
DHL-Bote befüllt Packstation - seine Vorgehensweise macht wirklich sprachlos
Ein DHL-Fahrer hat seinen Transporter an einer Packstation ausgeräumt. Er wollte diese mit den Paketen befüllen. Dann hält eine Passantin sein eigenartiges Vorgehen fest.
DHL-Bote befüllt Packstation - seine Vorgehensweise macht wirklich sprachlos
Badeverbote auf Mallorca wegen hochgiftiger Quallen
Das wird erst mal nichts mit dem Baden: Hochgiftige Quallen haben Mallorca erreicht. Auch die Strände unweit des bei deutschen Touristen beliebten "Ballermanns" sind …
Badeverbote auf Mallorca wegen hochgiftiger Quallen
Bombenfund in Dresden: Entschärfung missglückt - Polizei warnt vor akuter Gefahr
Die Entschärfung einer Fliegerbombe in Dresden missglückt, es kommt zu einer Explosion. Der Luftraum wurde gesperrt, was für große Einschränkungen am Flughafen führt.
Bombenfund in Dresden: Entschärfung missglückt - Polizei warnt vor akuter Gefahr

Kommentare