Am Bahnhof

Wieder Messerattacke in Hamburg: Mann mit drei Stichen schwer verletzt

Nach der Messerattacke am Donnerstag hat sich am Freitag am Hamburger Hauptbahnhof erneut ein Angriff ereignet. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt.

Hamburg - Ein Mann ist mutmaßlich durch einen Messerangriff am Hamburger Hauptbahnhof schwer verletzt worden. Es sei bereits ein Verdächtiger festgenommen worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler sei die Tatwaffe ein Messer gewesen. Gegen 13 Uhr habe es einen Streit zwischen zwei Männern gegeben, sagte eine Polizeisprecherin. Dann sei es zu dem Angriff gekommen. Die weiteren Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Laut Polizei wurde der Mann nicht lebensbedrohlich verletzt und ist im Krankenhaus. Das Landeskriminalamt (LKA) habe die Ermittlungen übernommen. Zum Alter der Beteiligten konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Am Donnerstag waren eine Frau und ihr Kind erstochen worden. Als Verdächtiger wurde der Vater des Kindes festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Oliver Mehlis

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Perverse misshandeln trächtige Stute auf grausame Weise
Wie grausam können Menschen sein? Diese Frage stellt sich, nachdem eine trächtige Stute auf einem Hof mit heftigen Verletzungen aufgefunden wurde.
Perverse misshandeln trächtige Stute auf grausame Weise
Familie sitzt gemütlich im Wohnzimmer - plötzlich sind vier Menschen verletzt
Aus einem gemütlichen Fernsehabend wird der blanke Horror. Plötzlich sind vier Familienmitglieder verletzt. Was war passiert?
Familie sitzt gemütlich im Wohnzimmer - plötzlich sind vier Menschen verletzt
Polizei stoppt Krankenwagen - wer hinter dem Steuer sitzt, ist nicht zu glauben
Spektakulärer Einsatz für die Polizei in Darmstadt: Sie können nicht glauben, wer den gestoppten Krankenwagen lenkt.
Polizei stoppt Krankenwagen - wer hinter dem Steuer sitzt, ist nicht zu glauben
Trucker ist in 40-Tonnen-Lkw unterwegs - plötzlich passiert das Unglück
Das hätte ganz böse enden können: Ein Lkw rast ungebremst in den Gegenverkehr. Verletzt wurde niemand, aber der Schaden ist immens.
Trucker ist in 40-Tonnen-Lkw unterwegs - plötzlich passiert das Unglück

Kommentare