+
Bei den betroffenen Prüfungen ging es um die Fachhochschulreife. Sie berechtigt zum Studium an Fachhochschulen und einigen Universitäten wie Potsdam oder Cottbus. Foto: Bernd Wüstneck/Symbolbild

83 betroffene Schüler

Wieder Panne bei Mathe-Prüfung

Potsdam (dpa) - Damit hatten die Oberstufenschüler bei der Mathe-Prüfung in Brandenburg nicht gerechnet: In Cottbus und Lübben wurden die Schüler zu Themen befragt, die im Unterricht nie gelehrt worden waren, wie das Potsdamer Bildungsministerium zu der neuen Prüfungspanne im Land mitteilte.

In Cottbus seien die Schüler noch rechtzeitig mit neuen Aufgaben versorgt worden, in Lübben sei die Panne zu spät gemeldet worden. 83 betroffene Schüler könnten die Prüfung deshalb wiederholen.

Bereits im vergangenen Jahr waren Brandenburger Abiturienten mit Mathematik-Fragen konfrontiert, die von vielen Lehrkräften nicht behandelt worden waren. Rund 6000 Schüler durften die Prüfung wiederholen. 2600 Schüler machten davon Gebrauch.

Bei den betroffenen Prüfungen dieses Jahr ging es um die Fachhochschulreife. Sie berechtigt zum Studium an Fachhochschulen und einigen Universitäten wie Potsdam oder Cottbus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

21-Jährige verlässt Lokal - dann will Mann sie vergewaltigen
Aufmerksame Passanten konnten eine Vergewaltigung an einer jungen Frau verhindern. Die Beschreibung des Täters hat es in sich.
21-Jährige verlässt Lokal - dann will Mann sie vergewaltigen
Burger-King-Kunde hat höllischen Plan! Ziel: Der Chef
Als ein Mann bei Burger King ein Hausverbot bekam, drehte er plötzlich vollkommen durch! Der Irre geht auf den Chef los - die Polizei muss kommen.
Burger-King-Kunde hat höllischen Plan! Ziel: Der Chef
USA prüfen Sicherheits-Zertifizierung für Boeing 737 Max
Binnen weniger Monate sind zwei Boeing-Flugzeuge vom Typ 737 Max abgestürzt. Nun gerät die Sicherheits-Zertifizierung ins Visier.
USA prüfen Sicherheits-Zertifizierung für Boeing 737 Max
Flughafen: Zoll öffnet Koffer - und entdeckt geheimen Millionen-Fund
Ein Spürhund namens Black hat am Frankfurter Flughafen einen großen Drogenschmuggel aufgedeckt. Der Zoll fand 38 Kilo pures Verderben.
Flughafen: Zoll öffnet Koffer - und entdeckt geheimen Millionen-Fund

Kommentare