1. Startseite
  2. Welt

Wieder totes Baby in Sachsen entdeckt - An Landstraße abgelegt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dresden - Erneut ist in Sachsen ein totes Baby entdeckt worden. Der neugeborene Junge wurde am Samstag von einer Frau am Rande der Bundesstraße B 101 bei Frauenhain gefunden. Die Leiche wurde in die Rechtsmedizin zur weiteren Untersuchung gebracht. Aus ermittlungstaktischen Gründen wurden keine weiteren Angaben gemacht.

Während der Spurensicherung war die Bundesstraße für vier Stunden gesperrt. Mit neuen Erkenntnissen werde erst am Montag gerechnet, so die Polizei.

Erst vor elf Tagen war auf einer Abfallsortieranlage im sächsischen Wiesenbad ein totes Baby gefunden worden. In diesem Fall haben die veröffentlichten Fotos von Kleidung, die möglicherweise zusammen mit der Babyleiche in die Abfallanlage geriet, noch keine neuen Hinweise gebracht. Man hoffe aber auf Erkenntnisse zur Mutter des toten Kindes, sagte ein Polizeisprecher. Laut Obduktion war der Junge zwei bis drei Tage vor dem Fund zur Welt gekommen. Er starb durch äußere Gewalteinwirkung.

Auch interessant

Kommentare