Englischer Pilot stirbt bei Unglück von Fliegerstaffel

London - Drei Monate nach dem tödlichen Absturz eines britischen Kampfjet-Piloten mit einem Hawk-Flugzeug der Kunstflugstaffel “Red Arrows“ ist es erneut zu einem tödlichen Zwischenfall gekommen.

Ein Kampfjetpilot der britischen Kunstflug-Staffel “Red Arrows“ ist gestorben, als der Schleudersitz des Flugzeuges am Boden auslöste. Der Mann sei am Dienstag durch die Kanzel des Hawk-Jets katapultiert worden, sagte ein Sprecher der Royal Air Force. Es war der zweite Todesfall eines Piloten der berühmten britischen Kunstflieger-Staffel innerhalb von drei Monaten.

Im August war ein “Red-Arrows“-Pilot mit seinem Flugzeug bei einer Flugschau an der englischen Südküste abgestürzt und in den Trümmern der Maschine gestorben. Daraufhin wurden die Kunstflug-Staffel und die gesamte Hawks-Flotte der Royal Air Force wochenlang inspiziert, später aber wieder für Flüge freigegeben.

Die “Red Arrows“ sind zurzeit im Wintertraining in Scampton. Sie galten bisher als eine der besten Kunstflug-Staffeln der Welt. In der mehr als 40-jährigen Geschichte der Staffel mit weit über 4000 Flügen in 53 Ländern der Welt ist es der achte tote Pilot.

dpa

Rubriklistenbild: © ap (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit leiden mehr als 320 Millionen an Depressionen
Genf (dpa) - Weltweit steigt die Zahl der Menschen mit Depressionen nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) rasant. 2015 seien rund 322 Millionen Menschen …
Weltweit leiden mehr als 320 Millionen an Depressionen
Simba und Lula: Die letzten Überlebenden im Zoo von Mossul
Mossul - In der hart umkämpften Stadt leiden nicht nur die Menschen, sondern auch die Tiere des Zoos. Inzwischen leben nur noch zwei Tiere: Löwe Simba und Bärin Lula. …
Simba und Lula: Die letzten Überlebenden im Zoo von Mossul
Sensation: 61 Millionen Jahre alter fossiler Riesenpinguin entdeckt
Frankfurt - Pinguine probten womöglich bereits zur Zeit der Dinosaurier den aufrechten Gang. Diese Erkenntnis verdanken Wissenschaftler dem Zufallsfund eines …
Sensation: 61 Millionen Jahre alter fossiler Riesenpinguin entdeckt
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß
Norwalk - Todesanzeigen können vieles sein: letzte Grüße, letzte Worte oder aber auch ein bittersüßer Seitenhieb auf einen amtierenden US-Präsidenten. Liz Smiths …
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Kommentare