+
Untersuchungszimmer einer Klinik-Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe. Die Zahl der Abtreibungen im Deutschland sinkt. Foto: Patrick Pleul

Wieder weniger Abtreibungen

Wiesbaden (dpa) - In Deutschland treiben immer weniger Frauen ab. Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche ist in den ersten neun Monaten dieses Jahres um 1,8 Prozent auf 74 976 gesunken, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtete.

Im dritten Quartal 2015 ließen allerdings mehr Frauen eine Schwangerschaft beenden als im gleichen Zeitraum des Vorjahres: Die Zahl der Abtreibungen stieg in diesem Vergleichsraum um 0,9 Prozent auf rund 24 100.

Die Statistiker halten bei den Schwangerschaftsabbrüchen ein Quartal für wenig aussagekräftig. Die Zahl der Abtreibungen insgesamt gehe trotz solcher Schwankungen seit Jahren zurück, berichten die Fachleute. Dies gelte nicht nur für die absoluten Zahlen, sondern auch für die Quote - also bezogen auf 10 000 Frauen der Altersgruppe. Genaue Zahlen dazu für 2015 sollen erst veröffentlicht werden, wenn die Daten für das ganze Jahr vorliegen.

Fast drei Viertel der Frauen, die im dritten Quartal 2015 einen Schwangerschaftsabbruch machen ließen, waren zwischen 18 und 34 Jahre alt. Der Anteil der Minderjährigen lag bei drei Prozent. Rund 40 Prozent der Frauen hatten noch kein Kind. Bei knapp zwei Dritteln der Abbrüche wurde die Schwangerschaft mit der Absaugmethode beendet, bei fast jeder fünften wurde das Medikament Mifegyne verwendet.

Pressemitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare