+
Zugunglück in Österreich

Ursache unklar

Neun Verletzte bei Zugunglück in Österreich

Wien - Bei einem Zugunglück in Österreich sind neun Menschen verletzt worden. Die Ursache ist unklar.

Nach Angaben der Polizei war im Bahnhof Wien-Meidling am Samstagnachmittag ein Personenzug entgleist. Die Bahn war laut österreichischer Nachrichtenagentur Apa mit einem leeren Regionalzug zusammengestoßen. Zwei Waggons stürzten daraufhin um. Die 30 Insassen der Waggons konnten von den Rettern geborgen werden. Unter den sieben Verletzten ist nach ersten Erkenntnissen nur einer mit einem Handbruch schwerer verletzt.

Zugunglück in Österreich

Zur Unfallursache konnten die Behörden noch keine näheren Angaben machen. Ein Großaufgebot von Polizei und Feuerwehr war im Einsatz. Der Zugverkehr von und nach Wien war durch den Unfall zeitweise extrem beeinträchtigt. Der Bahnhof Wien-Meidling ist ein Knotenpunkt direkt vor dem Wiener Hauptbahnhof.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker zum Amoklauf: Hunderte Schüler demonstrieren für schärfere Waffengesetze
Bei dem Amoklauf an einer Schule in Parkland (US-Bundesstaat Florida) sind am Mittwoch 17 Menschen gestorben. Nun kommen immer mehr Details zum Attentäter ans Licht. Wir …
News-Ticker zum Amoklauf: Hunderte Schüler demonstrieren für schärfere Waffengesetze
Erzieherin vergisst 3-Jährige auf Spielplatz - Kurz darauf ist sie tot
Es ist ein tragischer Vorfall, der sich in Moskau ereignete: Eine Erzieherin vergisst ein kleines Mädchen auf dem Spielplatz. Nur kurze Zeit später ist die 3-Jährige tot.
Erzieherin vergisst 3-Jährige auf Spielplatz - Kurz darauf ist sie tot
Lotto am 17.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto am 17.02.2018: Und? Haben Sie Glück gehabt? Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Vier Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am 17.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Erdbeben erschüttert Südwesten Großbritanniens 
Am Samstagnachmittag kam es zu einem Erdbeben im Südwesten von Großbritannien. Über Schäden ist zunächst nichts bekannt. 
Erdbeben erschüttert Südwesten Großbritanniens 

Kommentare