Wiesbaden zeichnet Retter von Utøya aus

Wiesbaden -Die Stadt Wiesbaden zeichnet einen Lebensretter während des Massakers auf der norwegischen Insel Utøya mit dem Ludwig-Beck-Preis für Zivilcourage aus.

Marcel Gleffe erhält die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung für seinen Einsatz während des Anschlags auf Utøya im Juli. Gleffe, Dachdecker aus Mecklenburg-Vorpommern, hatte mit einem Boot mindestens 20 jungen Menschen bei ihrer Flucht vor dem Attentäter Anders Behring Breivik das Leben gerettet. 69 Teilnehmer eines sozialdemokratischen Jugendlagers starben im Kugelhagel.

“Das Vergabegremium hat sich einstimmig für Herrn Gleffe als Preisträger entschieden. Mit seinem Mut, seiner Selbstlosigkeit und seiner Umsicht ist er in der ganzen Welt ein Vorbild für Zivilcourage und beherztes Handeln“, sagte Oberbürgermeister Helmut Müller (CDU) laut Mitteilung. Gleffe erhielt bereits mehrere Ehrungen für seine Tat.

Schockierende Bilder: Blutbad in Norwegen

Schockierende Bilder: Blutbad in Norwegen

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare