Auf Polizei geschossen

Wilde Verfolgungsjagd: Männer rasen in Nagelteppich

Antwerpen/Breda - Zwei mutmaßliche Schwerverbrecher haben sich mit der Polizei eine wilde Verfolgungsjagd durch Teile der Niederlande und durch Belgien geliefert.

Die beiden Männer schossen dabei aus ihrem Fahrzeug mehrfach in Richtung der Beamten. Ihnen gelang es allerdings nicht, ihre Verfolger abzuschütteln, wie die belgische Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte. Rund 50 Kilometer östlich von Antwerpen rasten die Täter auf der Autobahn E34 in einen von der Polizei ausgelegten Nagelteppich, der die Reifen ihres Wagens aufschlitzte. Nach einer kurzen Flucht zu Fuß konnten dann zwei Verdächtige festgenommen worden. Sie sollen in einen Überfall auf eine Bank in der niederländischen Gemeinde Breda verwickelt gewesen sein, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga berichtete.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Fast 15 Millionen Mädchen weltweit sind bei ihrer Hochzeit jünger als 18 Jahre gewesen. Das berichtet die Chefin der Hilfsorganisation Save the Children.
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Nach der Veröffentlichung von Bildern hat die Polizei einen mutmaßlichen Vergewaltiger gefasst: Der 34 Jahre soll sich an zwei jungen Männern vergangen haben.
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Piraten haben vor der Küste Nigerias ein Schiff aus Hamburg angegriffen. Als die Besatzungsmitglieder das Schiff verlassen wollten, wurden sechs von ihnen verschleppt.
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Bei einem tragischen Unfall wurde in Rio de Janeiro eine spanische Touristin erschossen. Sie hatte mit einem Jeep eine Straßensperre der Polizei durchbrochen.
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin

Kommentare