+
Die ehemalige Pornodarstellerin Annie Sprinkle (rechts).

Im schwarzen Latex-Glitzerdirndl

Gäste verwirrt: Wilder Sexspaziergang mit Pornodarstellerin auf documenta

Kassel. Ökosex? Noch nie gehört? Dabei geht es darum, wie man mit der Erde Sex haben kann. Ex-Pornodarstellerin Annie Sprinkle führt Gäste zur documenta erotisch durch Kassel.

Kassel - Performancekünstlerin Annie Sprinkle hat in Kassel jemanden kennengelernt. Die 63-Jährige steht im schwarzen Latex-Glitzerdirndl auf dem Friedrichsplatz und stellt dem Publikum ihren neuen Schwarm vor. „Ist das nicht ein sexy Kerl?“ fragt sie die rund 100 Zuhörer, die sich auf den Stufen des Parthenon der Bücher drängen.

Annie Sprinkle hat Recht. Ihr Objekt der Begierde ist schlank aber kräftig, gerade gewachsen und auch noch von klein auf kunstinteressiert. Annie Sprinkles Sommerliebe ist eine der 7000 Beuys-Eichen, die sich sommergrün und lasziv vor dem Fridericianum im Wind wiegt.

Gerade beginnen die Performance-Künstlerin und ihre Partnerin Beth Stephens ihren ökosexuellen documenta-Spaziergang, der den Teilnehmern 25 Arten erklären soll, wie sie mit der Erde Sex haben können. Viele documenta-Gäste mussten bei dem bunten Treiben doppelt hinsehen, einige zeigten sich leicht verwirrt. Während sich ihre bunthaarigen Assistenten schonmal fotowirksam an der besagten Eiche reiben (sie haben den Baum vorher gefragt), erklären Annie Sprinkle und Beth Stephens mit Scheinwerferlächeln die Ökosexualität. „Die Erde ist unsere Liebhaberin“, zitiert die Filmemacherin Stephens aus ihrem Manifest. „Am Anfang mag es peinlich sein, aber es ist ok.“

Wie geht es weiter? Was Performancekünstlerin Annie Sprinkle noch alles auf der documenta in Kassel trieb und die irren Fotos dazu, gibt es auf hna.de*.

Der Ökosex-Spaziergang auf der documenta in Kassel.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lieferwagen fährt in Toronto Fußgänger an
Die Flaniermeile in North York im Norden Torontos ist tagsüber belebt, hier liegen Geschäfte, Büros und Restaurants. Dort rast ein Transporter mit hohem Tempo auf den …
Lieferwagen fährt in Toronto Fußgänger an
Wagen rast in Menschenmenge in Toronto - Medien berichten von fünf Toten
Auf einer Flaniermeile im kanadischen Toronto ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast. Der Fahrer wurde festgenommen.
Wagen rast in Menschenmenge in Toronto - Medien berichten von fünf Toten
Mutmaßlicher Todesschütze von Nashville gefasst
Die Polizei im US-Bundesstaat Tennessee hat den mutmaßlichen Schützen gefasst, der ein Blutbad in einem Restaurant angerichtet hatte.
Mutmaßlicher Todesschütze von Nashville gefasst
Nach mutmaßlicher Attacke mit Hunden auf Afrikaner: Neues zu den Tätern
Vier Tage nach einer Attacke auf Afrikaner in Friedland ist das Motiv für die Tat weiter unklar. Eine Gruppe von Deutschen hatte zwei vorbeikommenden Eritreern zunächst …
Nach mutmaßlicher Attacke mit Hunden auf Afrikaner: Neues zu den Tätern

Kommentare