Wildschwein-Alarm in Hamburgs Innenstadt

Hamburg - Am Mittwochmorgen wurden mehrere Wildschweine in der Hamburger Innenstadt gesichtet. Die Polizei lieferte sich eine Verfolgungsjagd mit den Tieren.

Der erste Anruf sei gegen 4.50 Uhr eingegangen, später gegen 6 Uhr seien die Schweine auch an der Kunsthalle am Hauptbahnhof gesehen worden, berichtete ein Sprecher. Beamte nahmen die Verfolgung auf, gegen halb neun stellten sie ihre “Fahndung“ jedoch erfolglos ein. Telefonisch habe sich auch ein Jogger gemeldet, der ein Wildschwein nahe der Elbphilharmonie gesehen habe, sagte der Sprecher. Das Tier sei in die Elbe gesprungen. “Was aus dem Schwein geworden ist, wissen wir nicht. Aber Schweine können ja schwimmen.“

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Sehr wahrscheinlich kamen die Tiere aus einem Gehege im Stadtteil Niendorf. Dort war ein Maschendrahtzaun gegen Mitternacht niedergetreten worden. Wildschweine hätten schon öfter das Gehege verlassen, sagte der Polizeisprecher. “Aber so weit in die Innenstadt sind sie bisher noch nie vorgedrungen.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Urteil stärkt nationale Leihmutterschafts-Verbote
Straßburg - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Position von Ländern gestärkt, in denen eine Leihmutterschaft verboten ist.
Urteil stärkt nationale Leihmutterschafts-Verbote

Kommentare