+
Die Wände sind von einer vielbefahrenen Autobahn in Sydney aus zu sehen und sollen drei Monate stehen bleiben.

William und Kate je 100 qm groß aus Stein

Sydney - Australische Maurer haben Kopfbilder von William und Kate aus tausenden bunten Backsteinen zusammengebaut. Die Wände sind von einer vielbefahrenen Autobahn in Sydney aus zu sehen.

Eine Baufirma enthüllte die beiden je 100 Quadratmeter großen Wände am Donnerstag in Sydney. Die Maurer verbauten mehr als 15 000 Steine in verschiedenen Schattierungen.

Puppen und royale Kondome: Fan-Artikel zur Hochzeit von William & Kate

Puppen und royale Kondome: Fan-Artikel zur Hochzeit von William & Kate

“Die Menschen in aller Welt sind verständlicherweise begeistert über die königliche Hochzeit. Mit diesen Wandbildern bringen wir ein bisschen von der festlichen Stimmung aus London nach Sydney“, meinte der Marketing-Manager der Firma Austral Bricks, Brett Ward.

Die Wände sind von einer vielbefahrenen Autobahn in Sydney aus zu sehen und sollen drei Monate stehen bleiben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Israelische Forscher verwandeln Hühnerkot in eine Art Kohle
Aus Hühnerkacke Kohle machen? Das ist keine Alchemie sondern moderne Technik. In den heutigen Zeiten muss sich noch erweisen, ob man damit auch Geld machen kann.
Israelische Forscher verwandeln Hühnerkot in eine Art Kohle
Jahrelang unbezahlte Rechnungen: Was Behörden in einer spanischen Wohnung finden, macht sprachlos
In Madrid machen die Behörden einen ungeheuren Fund: Als sie wegen unbezahlten Rechnungen in eine Wohnung eindringen, finden sie einen toten Mann - der dort wohl schon …
Jahrelang unbezahlte Rechnungen: Was Behörden in einer spanischen Wohnung finden, macht sprachlos
Mehr Unfälle auf deutschen Straßen als im Vorjahr
Wie sicher sind Deutschlands Straßen? Das statistische Bundesamt hat nun Zahlen veröffentlicht. Fazit: Mehr Unfälle, weniger Personenschäden.
Mehr Unfälle auf deutschen Straßen als im Vorjahr
Mehr Unfälle aber weniger Tote und Verletzte auf den Straßen
Wiesbaden (dpa) - Auf deutschen Straßen sind in den ersten neun Monaten 2017 weniger Menschen getötet und verletzt worden als vor Jahresfrist. Es gab aber mehr Unfälle.
Mehr Unfälle aber weniger Tote und Verletzte auf den Straßen

Kommentare