William und Kate besuchen St. Andrews

St. Andrews - Im schottischen St. Andrews lernte Prinz William vor fast zehn Jahren Kate Middleton kennen. Nun gab das royale Paar den Startschuss zu den Jubiläumsfeiern seiner ehemaligen Uni.

Als Prinz William und Kate Middleton am Freitag aus dem Auto stiegen, kam die Sonne durch die schottischen Wolken. “Es fühlt sich an, wie nach Hause zu kommen“, sagte William, der als Schirmherr die Feierlichkeiten zum 600-jährigen Bestehen der Universität St. Andrews offiziell eröffnete.

Begeisterte Fans erwarten Kate Middleton bei dem Besuch ihrer ehemaligen Uni.

William und Kate hatten sich an der Universität vor rund zehn Jahren kennengelernt. Es war der zweite öffentliche Auftritt des Paares seit der Verlobung. Am Morgen hatten sich trotz Regens und starken Windes bereits hunderte Fans die besten Plätze gesichert, um Kate und William zu bejubeln. Der Sender BBC übertrug - wie beim ersten offiziellen Auftritt des Paares bei der Taufe eines Rettungsbootes am Tag zuvor - Teile des zweistündigen Besuchs live.

Kate - in Großbritannien auch wegen ihres Modegeschmacks stets im Mittelpunkt - trug ein Kostüm in edlem Rot, kombiniert mit Lederhandschuhen, Stiefeln und einem Rolli in Schwarz. Wie bei ihrem ersten Auftritt am Donnerstag auf der walisischen Insel Anglesey schüttelte die künftige Prinzessin souverän und mit freundlichem Lächeln Dutzende Hände.

“Sie scheint in ihrer neuen Rolle aufzugehen“, urteilte ein Kommentator der BBC. William hatte an der altehrwürdigen Hochschule vier Jahre lang Kunstgeschichte und Geografie studiert, Kate Kunstgeschichte. Die beiden trafen sich in der malerischen Küstenstadt zum ersten Mal, wohnten gemeinsam in einer Wohngemeinschaft und wurden Gerüchten zufolge etwa Weihnachten 2003 ein Paar.

Am 29. April wollen sie in London heiraten. “Er war sagenhaft. Er hat uns das Leben einfach gemacht. Er hat mit aller Kraft versucht, ein normales Studentenpensum zu absolvieren. Und das hat er gut geschafft“, beschrieb ein ehemaliger Dozent den adligen Studenten. William und Kate trafen in St. Andrews auch ihren ehemaligen Putzmann. Von Reportern wurde er gefragt, ob der Prinz auch ordentlich gewesen sei.

Seine Antwort: “Ich werde jetzt mal Ja sagen.“ Für den Prinz war es das erste Wiedersehen mit der Hochschule seit seinem Abschluss 2005. Bei dem Besuch eröffnete William die offiziellen, dreijährigen Jubiläumsfeiern der ältesten schottischen Universität. Trotz der großartigen Mathematiker, die an der Universität studiert hätten, “können wir immer noch nicht sagen, wie alt wir genau sind“, scherzte William. “Aber das macht nichts. Lasst uns einfach drei Jahre feiern.“

Eintrag in Kondolenzbuch

Am Nachmittag trugen sich William und Kate in London in ein Kondolenzbuch für die Opfer des Erdbebens in Neuseeland ein. Dabei wurden sie von Williams jüngerem Bruder, Prinz Harry, begleitet. Auch hier warteten zahlreiche Fans des Königshauses und bejubelten die künftige Prinzessin mit “Kate, Kate“-Rufen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Kurzfristig angesetzter Außeneinsatz auf der Internationalen Raumstation ISS: Zwei Astronauten beheben eine Computerpanne und bahnen den Weg für ein wichtiges Experiment.
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau
Ein Einbrecher hatte am Dienstagmorgen kein Glück auf seinem Beutezug. Denn als er nach dem Handy des schlafenden Opfers griff, erlebte er eine böse Überraschung.
Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau
So reparieren Astronauten einen Defekt an der ISS
Zwei US-Astronauten haben an der Internationalen Raumstation (ISS) einen Defekt bei der Stromversorgung behoben. Dabei kreist die ISS in 400 Kilometer Entfernung um die …
So reparieren Astronauten einen Defekt an der ISS
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton
Ein dänisches Model brüskiert sich auf Instagram über eine Casting-Direktorin bei Louis Vuitton. Sie bekam eine Absage, weil sie angeblich zu dick sei. 
Dieses dänische Model ist angeblich zu dick für Louis Vuitton

Kommentare