+
In Nord- und Ostdeutschland sollte man den Regenschirm zu Wochenbeginn nicht vergessen.

Herbst bringt Blitz und Donner

Wind und Gewitter- jetzt wird's stürmisch

Offenbach - Die Sonne verschwindet erstmal hinter Wolken, aber es wird wenigstens nicht kalt. In manchen Teilen Deutschlands könnte einem aber das Herbstlaub um die Ohren wehen.

Nach viel Sonnenschein zeigt sich der Herbst in den nächsten Tagen von seiner stürmischen Seite. Tief „Yannick“ bringt mehr Wolken nach Deutschland, in manchen Gebieten sind Gewitter möglich, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag in Offenbach mit. Vor allem in der Nordhälfte Deutschlands könnte es zu Wochenbeginn blitzen und donnern. Im höheren Bergland muss mit starkem Wind gerechnet werden. Oberhalb von 1500 Metern sind stürmische Böen von 85 Kilometern pro Stunde möglich.

Hier geht's zur aktuellen Wettervorhersage!

Am Montag ziehen Schauerwolken in den Norden und Osten. An der Nordsee und im Bergland weht kräftiger Wind. Im Rest Deutschlands kann der Regenschirm zu Hause gelassen werden. Richtig kalt wird es auch zu Beginn der neuen Woche nicht: Die Temperaturen liegen zwischen 14 und 21 Grad.

Der Dienstag startet laut DWD vielerorts mit Sonnenschein. Gegen Nachmittag zieht es sich von Westen her bereits wieder zu. Einzelne Regenschauer oder kurze Gewitter sind möglich. Bei Höchstwerten von bis zu 23 Grad dürfte eine Winterjacke aber nicht nötig sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Feuerinferno: Noch 27 gefährliche Hochhäuser entdeckt
In London werden 800 Wohnungen in fünf Hochhäusern wegen Brandgefahr geräumt. Die Fassaden der Gebäude sollen dieselbe Verkleidung wie der Grenfell Tower haben. Die …
Nach Feuerinferno: Noch 27 gefährliche Hochhäuser entdeckt
Trotz Feuergefahr widersetzen sich Hochhaus-Bewohner der Räumung
Bei der Räumung mehrerer Hochhäuser in London wegen Brandgefahr sind mehr als 80 Menschen in ihren Wohnungen geblieben. Was machen jetzt die Behörden?
Trotz Feuergefahr widersetzen sich Hochhaus-Bewohner der Räumung
SOS Wasser - Italien und Spanien sitzen auf dem Trockenen
In Italien und Spanien ist die Sonne Fluch und Segen zugleich. Zu Sommerbeginn sinken Flusspegel, vertrocknen Felder, mancherorts wird der Vorrat an Trinkwasser knapp. …
SOS Wasser - Italien und Spanien sitzen auf dem Trockenen
Lotto am Samstag: Ziehung der aktuellen Lottozahlen live im TV und Live-Stream
Lotto am Samstag vom 24.06.2017: So sehen Sie die Ziehung der aktuellen Lottozahlen heute live im TV und Livestream
Lotto am Samstag: Ziehung der aktuellen Lottozahlen live im TV und Live-Stream

Kommentare