+
Schnee im verschneiten nordhessischen Willingen.

Winter in Deutschland: Schnee und Rutschpartien

Berlin - Schnee hat in Deutschland in der Nacht zum Freitag auf den Straßen für erste Rutschpartien und Auffahrunfälle gesorgt. Besonders viele Blechschäden passierten dadurch im Norden.

Alleine in Schleswig-Holstein vermeldete die Polizei 30 Unfälle. “Alle sind jedoch glimpflich verlaufen“, sagte ein Sprecher in Kiel. Keine Personen seien verletzt worden. Der Schnee sorgt aber im Norden für große Verwunderung. In Kiel lag nach Angaben eines Polizeisprechers zehn Zentimeter Schnee. “Das ist völlig ungewöhnlich. Das ist viel zu früh.“ Ganz anders war dies im Süden. Dort schneite es vor allem in Nordbayern und Baden-Württemberg. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes zog arktische Luft nach Bayern. Bis zum Freitagvormittag werde es deshalb viel schneien - die Alpen werden voraussichtlich mit 10 Zentimeter neuem Schnee bedeckt.

Auch in Rheinland-Pfalz und im Saarland könne es hier und da ein paar Schneeflocken geben, sagten Wetterexperten voraus. Und selbst im schneelosen hessischen Offenbach sorgten die Winterdienste vorsorglich schon Mal für Splitt auf den Straßen. Die Temperaturen schwankten zwischen minus zwei und einem Grad. In Baden-Württemberg könne der Schnee im Schwarzwald laut Meteorologen sogar bis zu 25 Zentimeter hoch liegen und in den Bergen könne es mit minus 10 Grad auch richtig kalt werden. Überall müsse mit Glätte und überfrierender Nässe gerechnet werden.

Ein Autofahrer war deshalb bei Böblingen mit seinem Wagen von einer rutschigen Straße abgekommen und überschlug sich mehrfach. Der 46 Jahre alte Mann wurde leicht verletzt. Auch in Nordrhein-Westfalen wurde der erste Schnee gesichtet. In Köln registrierten die Polizeibehörden “leichten Schneeregen.“ Auch in Thüringen und Bremen habe es leicht geschneit. Im Osten schneite es aber nicht. “Wir haben noch keine Hiobsbotschaften“, sagte ein Polizeisprecher in Sachsen. Trotz leichten Schneegriesels blieb es auch in Berlin vorerst ruhig auf den Straßen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Passbild erkennen: Jeder vierte Betrüger wird nicht entdeckt
Menschen können bekannte Gesichter gut erkennen, unbekannte hingegen nicht so gut. Bei einer Passkontrolle müssen Polizisten aber genau dies tun. Psychologen zeigen …
Passbild erkennen: Jeder vierte Betrüger wird nicht entdeckt
Völlig in Rage: Polizisten wegen Knöllchens angegriffen
Ein Knöllchen bringt einen Anwohner in Rage. Seine Söhne kommen dazu. Der Mann vom Ordnungsamt ruft die Polizei. Die wird verprügelt. Jetzt beginnt der Prozess.
Völlig in Rage: Polizisten wegen Knöllchens angegriffen
Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet
Mehrere Jahre brauchte die Raumsonde "Juno" bis zum Jupiter. Die ersten Überflüge zeigen: Auf dem Riesenplaneten ist mächtig was los.
Jupiter-Atmosphäre an den Polen turbulenter als erwartet
Nagetier Nutria breitet sich stark aus
Berlin/Lüneburg (dpa) – Die aus Südamerika stammenden Nutrias haben sich erheblich ausgebreitet. "In neun Jahren hat sich das Vorkommen in den erfassten Gebieten etwa …
Nagetier Nutria breitet sich stark aus

Kommentare