+
Auf den Punkt gebracht: Ein Aufsteller vor einem Geschäft in Bielefeld.

Wann der Frühling endlich kommt

Winter-Peitsche: Gefühlte minus 20 Grad

München - Der Winter hat Deutschland in der Mangel. Immernoch. Am Wochenende wird es nochmal richtig kalt. Eisiger Ostwind macht gefühlt alles noch schlimmer. Wie lange müssen wir noch bibbern?

Wir schreiben den 22. März - und der Winter hat Deutschland nach wie vor im Griff. Während heute immerhin mancherorts die Sonne scheint, werden in den nächsten Tagen jegliche Frühlingsgefühle eingefroren: Zum Wochenenden hin wird es immer kälter. Laut der Prognose von wetter.net sinken die Tageswerte nördlich des Mains auf 0 bis minus 4 Grad.

Doch damit nicht genug der Kälte-Peitsche: Es weht ein eisiger Ostwind mit Spitzenböen bis 60 Stundenkilometern - und der sorgt dafür, dass sich das Ganze noch kälter anfühlt. „Wir rechnen vor allem im Norden und Osten mit einem Kälteempfinden zwischen minus 15 bis minus 20 Grad“, sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.  

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Auch die zu erwartenden Nachtwerte sind so gar nicht nach den Wünschen aller Winter-Überdrüssigen: In Nord- und Ostdeutschland ist mit minus 5 bis minus 13 Grad zu rechnen und das nicht „gefühlt“, sondern real gemessen. Bis Sonntag pirscht sich die kalte Luft auch in die Regionen südlich des Mains.

Zu allem Überfluss kündigt sich dann auch noch Niederschlag an: Aus Südwesten ziehen Schnee- und Schneeregenfälle heran, die bis in den Montag hinein andauern werden. Vom Saarland über Rheinland-Pfalz und Hessen bis nach Bayern sowie in Baden-Württemberg muss man am Sonntag und Montag wieder mit winterlichen Straßenverhältnissen rechnen.

Die detailierte Prognose für ihre Region gibt es hier

Weil aber auch der unerbittlichste Winter irgendwann einmal Gnade walten lässt, gibt es kommende Woche eine frühlingszarte Hoffnung auf Wetterbesserung. Die Temperaturen steigen langsam aber sicher. Bis Gründonnerstag setzt sich dann auch vielerorts die Sonne durch. „Aktuell sieht es so aus, als würden wir amOstersonntag und Ostermontag mit einem Besuch des Frühlings rechnen können. Die Höchstwerte klettern dann auf 10 bis 15 Grad", so Jung.

Zehn Tipps für den Autofrühling

Zehn Tipps für den Autofrühling

Zur Sonne werden sich dann auch Wolken gesellen, die den ein oder anderen Regenschauer bringen können - angesichts des sich verabschiedenden  Ekel-Winters erscheint das allerdings als tendenziell kleines Übel.

mcf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Riesige Explosion im englischen Leicester - Gebäude in Flammen
Am Sonntagabend hat es in der englischen Stadt Leicester eine Explosion gegeben. Die Polizei rief die Bevölkerung dazu auf, das Gebiet zu meiden.
Riesige Explosion im englischen Leicester - Gebäude in Flammen
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Am 1. März ist der meteorologische Frühlingsanfang. Dem Winter ist der offizielle Beginn der neuen Jahreszeit aber offenbar egal: Es wird nochmal richtig kalt.
Temperaturen bis minus 20 Grad: Deutschland eiskalt
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
Eine Frau steht vor einer Kirche und hört plötzlich Stimmen. Kurze Zeit später finden Anwohner die 20-Jährige, wie sie sich mit ihren eigenen Händen die Augen auskratzt.
Frau kratzt sich beide Augen aus! Darum verlangten das unheimliche Stimmen von ihr
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?
Das staatliche Glücksspiel-System scheint vor dem Aus zu stehen. Kritiker warnen vor dem Lotto-Kollaps und erklären, wie es dazu kommen konnte.
„Nur noch eine Frage der Zeit“: Steht Lotto vor dem Aus?

Kommentare