Wetter-News

Nächstes Winter-Intermezzo in Deutschland - Experte verkündet knackigen April-Trend

  • Martina Lippl
    vonMartina Lippl
    schließen

Schon wieder Schnee! Das Frühlingswetter bekommt einfach nicht die Kurve. Der April bleibt Temperatur-mäßig auf Sparflamme. Allerdings sind die Prognosen noch unsicher.

München - Der April mausert sich zu einem echten Spätwintermonat, prognostiziert Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met. „Der bisher wärmer Tag in diesem Monat war der 1. April gewesen. Danach ging es steil bergab“.

Wetter in Deutschland: April war schon ewig nicht mehr so kalt

Bisher liegt die mittlere Deutschlandtemperatur in diesem Monat bei 4,5 Grad, erklärt der Wetterexperte. So kalt war es im April schon lange nicht mehr: Zuletzt sei es 1929 im Monat April so kalt gewesen. 

Die Wettermodelle geben momentan wenig Hoffnung. „Ab Montag wird es mal wärmer, bis 19 Grad sind am Mittwoch drin, aber es ist weiter wechselhaft. Und dann kommt zum Donnerstag der nächste Polarluftvorstoß und die Temperaturen landen schon wieder unter 10 Grad“, so Meteorologe Jung. Ein beständiges Frühlingshoch sei einfach nicht in Sicht. Es könnte bis in den Mai bei dieser Achterbahnfahrt bleiben, wie auch ruhr24.de berichtet.

Tief „Xander“ bringt Spätwinter zurück

Schneefälle gibt es vor allem im Osten. Von Sachsen bis ins Erzgebirge und Thüringer Wald ist Schnee sowie Schneeregen bis in tiefere Lagen auch am Samstag wieder möglich. Tief „Xander“ beeinflusst hier überwiegend das Wetter. Oberhalb von 400 Metern bildete sich schon am Freitag eine dünne Schneedecke. Im Süden war teils frostig. Minus 6,4 Grad wurden beispielsweise in München (Bayern) gemessen. Ein Hauch von Frühlingswärme - Temperaturen bis 14 Grad - ist für Nordrhein-Westfalen (NRW) vorhergesagt. Am Sonntag kann es dort einen Tick wärmer werden.

Frühlingswärme ist nach den Wettermodellen am kommenden Dienstag zu erwarten. Doch dann rauschen die Temperaturen nach den Prognosen wohl schnell wieder in den Keller. Noch ist vieles unsicher. Allerdings scheint ein stabiles Frühlingswetter mit 20-Grad-Temperaturen in diesem April, laut Meteorologe Jung kaum möglich zu sein. Die Aussichten für das Wochenende und die nächsten Tage liefert der Wetterexperte gleich mit.

Wetter in Deutschland - Die Aussichten für die nächsten Tage

  • Samstag: 3 bis 14 Grad, durchwaschen, im Osten sogar wieder Schnee, sonst auch mal Sonnenschein
  • Sonntag: 7 bis 13 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, einzelne Schauer
  • Montag: 10 bis 17 Grad, oft freundlich, kaum Schauer, wärmer
  • Dienstag: 13 bis 19 Grad, wärmer, Mix aus Sonne, Wolken und kurzen Schauern
  • Mittwoch: 12 bis 20 Grad, wärmster Tag der Woche, mal Sonne, mal Wolken, kaum Schauer
  • Donnerstag: 5 bis 10 Grad, deutlich kälter, Aprilwetter
  • Freitag: 5 bis 12 Grad, durchwachsen, immer wieder Schauer

Im Winter erwischte der Polarwirbel-Spilt Deutschland mit Temperaturen von minus 20 Grad. Wer den Frühling innerlich schon abgehakt hat, interessiert sich vielleicht für die Sommer-Prognose 2021. (ml) *Merkur.de und ruhr24.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Arnulf Hettrich/imago

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare