+
Schnee am Montag in Hamburg.

Winterchaos überall in Deutschland

Hamburg - Schnee und Blitzeis haben vielerorts in Deutschland für ein Verkehrschaos gesorgt. Es gab viele Unfälle und Menschen starben. Am Abend wurde der Düsseldorfer Flughafen gesperrt.

Es gab am Montag Hunderte von Unfällen mit etlichen Verletzten; mehrere Menschen starben. Allein in Hamburg zählte die Polizei mehr als 400 Unfälle. Auch in Baden-Württemberg und Bayern bereiteten Schnee und Eis den Autofahrern große Probleme. Im Raum Osnabrück wurde der Busverkehr wegen spiegelglatter Straßen eingestellt. “Hier herrscht das absolute Chaos“, sagte ein Polizeisprecher.

Am Morgen kam ein 52-Jähriger im Kreis Wolfenbüttel (Niedersachsen) ums Leben, als er auf glatter Straße mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn geriet und frontal mit einem Lastwagen kollidierte. Im Kreis Gifhorn (Niedersachsen) starb eine Beifahrerin an einer Herzattacke, nachdem ihr Auto auf glatter Straße verunglückt war. In Villingendorf (Baden-Württemberg) wurde auf schneebedeckter Straße ein Linienbus in den Gegenverkehr geschleudert. Ein Autofahrer starb, zwei Menschen wurden verletzt. Der Gelenkbus war nach ersten Erkenntnissen der Polizei zu schnell unterwegs und geriet auf die falsche Spur.

So bleibt Ihr Auto im Winter fit

So bleibt Ihr Auto im Winter fit

Mehrere Autobahnen in Nordrhein-Westfalens mussten zeitweise gesperrt werden. Nach Angaben der Polizei gingen die meisten Unfälle glimpflich aus; es gab meist Blechschäden. “Vor allem Lastwagen, aber auch Abschleppfahrzeuge hatten Probleme, an Steigungen voranzukommen“, sagte ein Polizeisprecher in Münster. “Die Streufahrzeuge sind im Dauereinsatz.“

Schnee, Eis und Matsch verursachten auch in Bayern zahlreiche Unfälle und kilometerlange Staus. Wegen hängengebliebener Fahrzeuge und umgekippter Lastwagen kam es zeitweise zu Straßensperrungen. Kaum ein Durchkommen gab es ab dem Nachmittag auch auf der A2 westlich von Hannover. Auf der Autobahn A1 Bremen-Hamburg kam der Verkehr zeitweise fast zum Erliegen, wie die Polizei mitteilte. Auf der A24 zwischen Gudow und Hornbek (Schleswig-Holstein) kam es wegen Glatteises zu einer Massenkarambolage. 

Düsseldorfer Flughafen wegen Schneefalls gesperrt

Der Flughafen in Düsseldorf ist am Montagabend vorübergehend komplett für den Flugverkehr gesperrt worden. Plötzlich einsetzender Schneefall habe gegen 20.45 Uhr eine Sperrung erforderlich gemacht, um beide Rollfelder zu räumen, sagte eine Flughafensprecherin auf Anfrage er Nachrichtenagentur dapd. Etliche Flüge wurde annulliert. Der Flugverkehr könne voraussichtlich um 21.30 Uhr wieder aufgenommen werden. Über die Anzahl der gestrichenen Flüge gab es zunächst keine Angaben.

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kritik nach Pannen auf neuer ICE-Strecke
Auf der Schnellfahrstrecke der Bahn zwischen Berlin und München hat es für manche Reisenden auch zum Wochenbeginn eine unschöne Überraschung gegeben. Nun gibt es Kritik …
Kritik nach Pannen auf neuer ICE-Strecke
Unicef: Digitale Welt für Kinder sicherer machen
Wie verändern Internet, Smartphone, Laptop und Computer das Aufwachsen von Jungen und Mädchen weltweit? Das hat Unicef erstmals untersucht. Der Jahresbericht 2017 …
Unicef: Digitale Welt für Kinder sicherer machen
Nach Schnee-Chaos: Jetzt droht Hochwasser
Schnee und Glätte lassen Deutschland nur nach und nach aus dem Klammergriff. Während das Chaos langsam überstanden ist, droht jetzt in Teilen Deutschlands Hochwasser.
Nach Schnee-Chaos: Jetzt droht Hochwasser
Polizei ermittelt nach Munitionsfund in Berlin
Berlin (dpa) - Nach dem Fund von knapp 200 Patronen in einer Tiefgarage in Berlin ermittelt die Polizei wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen Unbekannt.
Polizei ermittelt nach Munitionsfund in Berlin

Kommentare